Anmelden
Impfen in Apotheken
Kanton Luzern:

Ab 1. Mai wird es im Kanton Luzern den Apothekerinnen und Apothekern ermöglicht, bestimmte Impfungen ohne ärztliche Verschreibung vorzunehmen. So dürfen sie gemäss Gesundheits- und Sozialdepartement bei Personen über 16 Jahren und risikofreien Patientinnen und Patienten grundsätzlich alle Impfungen gemäss dem eidgenössischen Impfplan vornehmen. Allerdings müssen sie über einen schweizerischen Fähigkeitsauswies FPH «Impfen und Blutentnahme» verfügen, sich regelmässig weiterbilden und geeignete Räumlichkeiten, das heisst ein separates Zimmer, in der Apotheke vorweisen können.

Ausser bei der Impfung gegen Grippe und Zecken dürfen die Apothekerinnen und Apotheker nur die Folgeimpfung vornehmen, nachdem die Erstimpfung durch den Arzt oder die Ärztin erfolgt ist. 

Mit der Impfung in Apotheken will die Luzerner Regierung der Bevölkerung ein «leicht zugängliches und unkompliziertes Angebot» unterbreiten. Dieses soll dazu beitragen, die Durchimpfungsrate im Kanton Luzern zu steigern und damit Kosten im Gesundheitswesen zu sparen.


20.04.2017 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Alles fing damit an, dass mich mein Freund Reto vor drei Wochen gefragt hat, ob ich mit ihm am 14....
Wie in der letzten Kolumne versprochen, komme ich heute auf das Thema Tanzkurs und weitere...
Nennen wir ihn Xiang. Xian ist Honkong-Chinese, pro Jahr stehen ihm acht Tage Ferien zur...
Ein Zimmer mit fantastischem Meerblick, ohne Aufschlag dafür gezahlt zu haben, mein Bekannter...
Vor kurzem habe ich ein Paket mit Büchern «Röthenbach in alter Zeit» in die...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr