Anmelden
«Herrlich, ich bin überglücklich»
«Herrlich, ich bin überglücklich» Joel Wicki:

Der Sennenschwinger aus Sörenberg bewies am Rigi-Schwinget seine tolle Form. Mit sechs Siegen hat er das Bergfest in eindrücklicher Manier gewonnen.

Joel Wicki, was sagen Sie zum Sieg am Bergfestklassiker auf der Rigi? 

Dieser Sieg bedeutet mir sehr, sehr viel. Das ist wie im Fussball ein Sieg in der Champions-League. Gegen fünf Eidgenossen zu siegen ist einfach «obe-use»! Herrlich, ich bin einfach überglücklich. 

 

Auf Ihrem Notenblatt stehen sechs Siege, darunter zwei gegen Armon Orlik.

Ja, das was wir zwei heute an Schwingsport gezeigt haben, war schon Extraklasse. Dementsprechend bin ich stolz auf mein Notenblatt.  

 

Mit welchen Vorsätzen sind Sie zum Schlussgang angetreten?

Nicht nach rechts oder links schauen; auf mich konzentrieren. Ich nahm mir auch vor, konsequent zu schwingen und natürlich Vollgas zu geben. Ich wusste, dass ich gegen Armon Orlik attackieren muss. Er ist so stark, dass er mit jedem Zug die Entscheidung herbeiführen kann . 

 

Mit dem Rigi-Schwinget konnten Sie bereits das vierte Kranzfest gewinnen.

Ja, unglaublich, ich bin selber überrascht. Hinter den Erfolgen steckt viel harte Arbeit, dazu habe ich einen guten Trainer, der mich sehr gut auf die Gegner einstellen kann.

 

Wie gehen Sie mit der Favoritenrolle um?

Einfach auf mich konzentrieren, auf dem Boden bleiben und nicht überheblich werden. Und dann gilt es natürlich, sich stets richtig auf jeden Gegner vorzubereiten. 

 

Was sind Ihre nächsten Ziele?

Jetzt habe ich zwei Wochen frei. Nun gilt es, sich gut zu erholen. Dann kommen die nächsten Bergfest-Klassiker zuerst auf dem Brünig, dann auf der Schwägalp, auch da müssen Orlik und Co. attackiert werden.

12.07.2018 :: cft.
Meistgelesene Artikel
kolumne - Monika Gfeller: Nun schreibe ich hier meine erste Kolumne. Nur, was soll ich schreiben? Beim meditativen Socken...
Mehr als nur ein Scharfschütze
SCL Tigers: Eero Elo hat einen Lauf, der Stürmer traf zuletzt in drei Partien nacheinander. Ob der Finne...
Die Ortsnäme sy Schnee vo geschter
Ört u Näme: Früecher aube, da hets de no anger Wintere gä! Das ghört me geng wieder vo de eutere...
Pferdeschlitten im Wald: Um geschlagenes Holz aus dem unerschlossenen Wald zu transportieren, spannen Schangnauer...
«So ein Fest wollen wir jetzt auch»
SCL Tigers: Die SCL Tigers kommen ihrem ganz grossen Ziel, der zweiten Playoff-Qualifikation der...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr