Anmelden
Hauptprobe fürs Jubiläum geglückt
Hauptprobe fürs Jubiläum geglückt Sumiswald:

Letzte Woche feierte der Viehzuchtverein Sumiswald 1 eine Premiere. Erstmals fand die Frühjahrs-Viehschau nicht im Dorfzentrum, sondern beim Schlossgut statt.



Bisher hat der Viehzuchtverein (VZV) Sumiswald 1 seine zentralen Frühjahrs- und Herbstviehschauen jeweils auf dem Dorfplatz durchgeführt. Für die Jubiläumsschau zum 125-jährigen Bestehen von Ende September wären die dortigen Platzverhältnisse allerdings nicht optimal gewesen. Deshalb suchte das Organisationskomitee unter der Leitung von Präsident Alexander Oppliger nach einem Alternativstandort. Dank dem Entgegenkommen von Pächter Heinz Häusler fiel die Wahl auf das Areal rund um das Schlossgut. Dort hat es genügend Platz und zudem kann die teilweise bereits vorhandene Infrastruktur genutzt werden.

Propaganda für Emmentaler Zucht

Um erste praktische Erfahrungen zu sammeln, beschlossen die Verantwortlichen, die diesjährige Frühjahrsschau ebenfalls beim Schlossgut durchzuführen. Als Schauplatz diente der mit einem Hartbelag versehene Parkplatz zwischen Schloss und Scheune. Die mit Spannsets festgezurrten Anbindevorrichtungen haben sich bestens bewährt. Dank dem frühen Weidebeginn sind die 80 Kühe heuer bereits «Openair»-gewohnt auf den Schauplatz gekommen. Dies wissen im Speziellen die Vorführer zu schätzen. Die drei Swissherdbook-Experten standen unter der Leitung von Rolf Dummermuth. «Die aufgeführten Kühe machen beste Propaganda für die Emmentaler Viehzucht. Der Schauplatz mit seiner historischen Schloss-Kulisse ist exklusiv. Wir freuen uns auf die Jubiläumsschau im Herbst», lautete das Fazit des Gruppenleiters. 

Der Viehzuchtverein Sumiswald 1 wurde vor 125 Jahren gegründet. Damit zählt er schweizweit zu den ältesten noch aktiven Vereinen. Für die grosse Jubiläumsschau am Samstag, 30. September, beim Schloss Sumiswald sind 200 Kühe angemeldet. Als Höhepunkt gelten die Miss-Wahlen. Ausserdem findet ein Vereins-Cup und ein Kälberwettbewerb statt. Abzug der geschmückten Tiere wird um zirka 15 Uhr sein. Der Tag wird mit einem öffentlichen Züchterabend ausklingen.



13.04.2017 :: Ulrich Steiner
Meistgelesene Artikel
Kolumne: Meine Freude war gross, als ich den Brief eines grossen Discounters erhielt, in dem ein Gutschein...
Singen im Songline-Musical und  Kindern etwas weitergeben
Rüegsau: Bei einer Probe des diesjährigen Songline-Musicals sangen 126 Kinder und Jugendliche vom Leben...
Ei grossi bärneschi Erfindig ir Chuchi geit nid uf die herrschaftlechi Chuchi vo de...
Junge Gärtnerin gibt in SRF-Sendung «Hinter den Hecken» Tipps
Lauperswil: Als Expertin in der Sendung «Hinter den Hecken» gibt Céline Gurtner Tipps zu...
Dä Ortsname kenne nume no weni Lüt
Bimene Haar wäri dä Ortsname, wos hüt drum geit, äue für geng verlore...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr