Anmelden
Hannes Stämpfli bleibt im Parlament
Hannes Stämpfli bleibt im Parlament Langnau:

Das Los hat entschieden: Hannes Stämpfli (BDP) darf weiterhin im Gemeindeparlament politisieren. An den Wahlen vom 29. Oktober erreichte er 675 Stimmen – exakt gleich viele wie sein Parteikollege Johann Kühni. Beide waren viertplatziert, und weil der BDP ab 2018 lediglich noch vier Sitze zustehen, muss einer der beiden «über die Klinge springen». Sowohl Stämpfli als auch Kühni sind Bisherige, Stämpfli seit acht Jahren, Kühni seit einem Jahr. Beide arbeiten in einer Kommission mit, welche die Parlamentszugehörigkeit voraussetzt (Stämpfli in der Kommission Planung und Verkehr, Kühni in der Geschäftsprüfungskommission). «Für uns beide war klar,  dass wir in diesen Kommissionen weiterarbeiten möchten und einigten uns deshalb darauf, das Los entscheiden zu lassen» sagt Stämpfli auf Anfrage. 

BDP-Parteipräsident Hansueli Hofmann findet es richtig, dass das Los entschieden hat. «Wir haben uns nach den Wahlen zum Gespräch getroffen. Es gab keine objektiven Kriterien, die gegen den einen oder andern gesprochen hätten.» Mit dem Losentscheid sei die Parteileitung nun davon befreit, dem einen zu sagen, «du bist uns weniger wert».


 

09.11.2017 :: jhk.
Meistgelesene Artikel
Als Gitarrenlehrer an einer Musikschule komme ich, wie die Volksschullehrer, in den Genuss von 13...
Bekanntlich werden wir Fussballerinnen nicht so gut bezahlt wie die Männer – ehrlich...
Nennen wir ihn Otto. Otto sieht schrecklich aus. Seine linke Gesichtshälfte ist aufgedunsen,...
Moto2-WM17 mit Tom Lüthi: So haben sich Thomas Lüthi und seine Fans den Ausgang der Motorrad-WM 2017 nicht vorgestellt....
Der Ortsteil Tau ir Gmein Trachsuwaud isch so ne Art hingere Houptort. Dert isch ds Museum vom...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr