Anmelden
Gutscheine für Kinderbetreuung
Lützelflüh:

 

In der familien­externen Kinderbetreuung stehen Änderungen bevor. Künftig sollen auch Eltern auf dem Land Betreuungsgutscheine erhalten.


Bereits zum 26. Mal fand die Hauptversammlung der Kinderbetreuung (Kibe) Mittleres Emmental statt. Präsident Heinz Riesen blickte im «Ochsen» Lützelflüh auf ein arbeitsreiches und für den Vorstand intensives Jahr zurück. Wie er erklärte, sei es schon immer anspruchsvoll gewesen, Tagesfamilie beziehungsweise Betreuungsperson zu werden. Die Bewilligungsverfahren hätten sich nochmals stark verändert, sagte der Präsident. Auch künftig werde es zu Veränderungen kommen. So werde man ab dem 1. Januar 2019 auch auf dem Land mit Betreuungsgutscheinen arbeiten. Dies bedeute, dass die Eltern bei ihrer Wohngemeinde einkommensabhängige Gutscheine erhalten werden, welche sie bei einer Kindertagesstätte oder einer Tagesfamilienorganisation ihre Wahl einlösen können. «Durch diese Gutscheine werden die Betreuungskosten für die abgebenden Eltern vergünstigt», erklärte Heinz Riesen. 

Der Präsident geht davon aus, dass sich durch die Öffnung des Marktes einiges verändern wird. Die Kibe müsse marktorientiert arbeiten und sei wie ein kleines Unternehmen zu führen. Um diese wie auch künftige Herausforderungen zu meistern, hat man mit der Organisation Tagesfamilien Langnau Kontakt aufgenommen, um zu prüfen, ob eine Fusion für die Zukunft in Frage kommt. Sowohl bei den Arbeitsabläufen wie auch bei der Infrastruktur sehen die Verantwortlichen Optimierungspotenziale.

Ergänzung, nicht Konkurrenz

Wie Heinz Riesen weiter ausführte, wurde der Verein Kita Mittleres Emmental gegründet. Bereits im Juli 2018 wird diese in Sumiswald ihren Betrieb aufnehmen. Heinz Riesen sieht diese nicht als Konkurrenz zu den Tageseltern, sondern als Ergänzung. «Es muss für die abgebenden Eltern stimmen.» Für die eine Familie sei die Lösung in einer Tagesfamilie ideal, für eine andere stimme das Angebot in einer Kita.

Im vergangenen Jahr sind rund 1000 Betreuungsstunden weniger benötigt worden als im Vorjahr. 135 Kinder aus 90 Familien konnten durch Renate Schwander an 60 Betreuungsfamilien vermittelt werden.  



17.05.2018 :: ues.
Meistgelesene Artikel
Kolumne: Meine Freude war gross, als ich den Brief eines grossen Discounters erhielt, in dem ein Gutschein...
Singen im Songline-Musical und  Kindern etwas weitergeben
Rüegsau: Bei einer Probe des diesjährigen Songline-Musicals sangen 126 Kinder und Jugendliche vom Leben...
Ei grossi bärneschi Erfindig ir Chuchi geit nid uf die herrschaftlechi Chuchi vo de...
Junge Gärtnerin gibt in SRF-Sendung «Hinter den Hecken» Tipps
Lauperswil: Als Expertin in der Sendung «Hinter den Hecken» gibt Céline Gurtner Tipps zu...
Dä Ortsname kenne nume no weni Lüt
Bimene Haar wäri dä Ortsname, wos hüt drum geit, äue für geng verlore...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr