Anmelden
Günstige Gelegenheit für ersten Sieg
Günstige Gelegenheit für ersten Sieg Eishockey:

Die Chancen, dass sich der hohe Gegentorschnitt der SCL Tigers am kommenden Wochenende etwas senkt und der erste Sieg gefeiert werden kann, stehen nicht schlecht. Zumindest statistisch gesehen. 

Denn mit Servette (morgen Freitag zuhause) und Kloten (am Samstag auswärts) treffen die Langnauer auf die beiden offensiv schwächsten Teams der noch jungen Saison. Die Genfer erzielten in den bisherigen fünf Partien erst elf Tore, die
Zürcher sogar nur sieben.

Zumindest beim EHC Kloten erstaunt diese magere Ausbeute nicht. Der Verein, der unter Präsident Hans-Ulrich Lehmann einen strikten Sparkurs fährt, setzt aus Kostengründen als einziges Team der Liga nur drei Ausländer ein. Und diese haben bisher alles andere als überzeugt. Einzig dem Schweden Mattias Bäckman gelangen bislang Skorerpunkte (ein Tor, ein Assist). Sein Landsmann Niclas Andersen brachte der Klotener Defensive noch nicht die gewünschte Stabilität. Der 29-jährige Verteidiger weist aktuell eine Minus-6-Bilanz auf und liegt in dieser Kategorie auf dem zweitletzten Platz aller 50 eingesetzten NL-Ausländer.

Ein weiterer Grund für Klotens Fehlstart mit null Punkten in fünf Partien ist die mangelhafte Chancenauswertung. Mit 161 abgegebenen Schüssen sind die Flughafenstädter zwar die feuerkräftigste Mannschaft der Liga, die sieben erzielten Tore ergeben aber eine miserable Effizienzquote von 4,35 Prozent. Servette ist mit 7,64 Prozent erfolgreicher Abschlüsse nur unwesentlich treffsicherer.

Bei den Westschweizern wurde im Sommer eine neue Ära eingeläutet. Nach 16 Jahren im Amt wurde Chris McSorley von den neuen Investoren als Trainer abgesetzt und durch den 47-jährigen Craig Woodcroft ersetzt, welcher bisher erst eine Saison (Minsk, KHL) als Headcoach arbeitete. McSorley («die Garderobe ist jetzt nicht mehr mein zuhause») ist neu als Sportchef tätig. Wie Kloten konnte auch Servette in den ersten Partien noch nicht auf treffsichere Ausländer zählen. In der ligaweiten Skorerliste der eingesetzten
«Import Player» taucht der erste Genfer erst auf Rang 28 auf
(Nathan Gerbe, drei Punkte).      

 


21.09.2017 :: Christoph Schär
Meistgelesene Artikel
Hanf-Zigaretten aus Emmentaler Cannabis
Zollbrück: Hanf-Zigaretten, die nicht berauschen, boomen. Eine Firma aus Zollbrück springt auf den Trend...
Nachfolger für die Liechti Kältetechnik
Langnau: Die Liechti Kältetechnik AG geht in neue Hände über.Inhaber Peter Stucki hat sie an...
«Diese Zeit werde ich nie vergessen»
SCL Tigers: Im morgigen Heimspiel treffen die SCL Tigers auf Überraschungsleader Freiburg. Der Emmentaler...
Für Laura Michel ist laufen fast ein bisschen wie fliegen
Leichtathletik: Erst vor zwei Jahren hat die Konolfingerin Laura Michel so richtig mit dem Laufen angefangen....
Moto 2 WM 17: Nach Platz vier beim Aragon-GP wirkte Thomas Lüthi genervt. Der Titelkampf in der Moto2-Klasse...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr