Anmelden
Glück im Unglück für Antti Erkinjuntti
SCL Tigers:

Antti Erkinjuntti wird den SCL Tigers in den kommenden zwei bis drei Wochen wegen der im Derby in Bern erlittenen Schulterverletzung fehlen. Der finnische Topskorer hatte aber wenigstens Glück im Unglück. Im Schultergelenk sind keine Bänder gerissen und eine Operation nicht notwendig. Im schlechtesten Fall wird Erkinjuntti nach der bis Ende Februar dauernden Olympiapause ins Team zurückkehren. Die SCL Tigers jedoch hoffen auf ein früheres Comeback des 33-fachen Internationalen, der im Team eine zentrale Rolle einnimmt. Er ist sowohl offensiv als auch defensiv mit seiner Leistungskonstanz und Zuverlässigkeit der grosse Führungsspieler. Mit seinen 21 Assists, elf davon im Powerplay, ist er einer der allerbesten Torvorbereiter der National League. Und zusammen mit Verteidiger Miro Zryd (+ 7) und dem Kanadier Aaron Gagnon (+ 6) gehört er bei 5 gegen 5 Spielern zu den stärksten Langnauern. Bei gleichem Spielerbestand erzielte Erkinjuntti in 34 Spielen 12mal eine positive und 15mal eine ausgeglichene Plus/Minusbilanz und musste nur in sieben Spielen mit einem Minus vom Eis.



11.01.2018 :: whz.
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Verschideni Vögu u när es Dessär
Es het im Buech o e ganzi Reihe vo Rezäpft für Gflügu. Nid so wie hüt, wos...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr