Anmelden
GLP mit neuer Ortsgruppe
GLP mit neuer Ortsgruppe Konolfingen:

Letzte Woche wurden die Grünliberalen Konolfingen gegründet. Präsident ist Simon Buri. Er wird im Vorstand von Ursula Burkhalter und
Andreas Buri unterstützt. 



Ende Mai haben sich Interessierte und GLP-Mitglieder im «Kreuz» zur Gründung der Grünliberalen Konolfingen getroffen. Gast war Grossrat Hannes Zaugg-Graf. Nach dem Gründungsbeschluss wählten die Anwesenden den Vorstand der Ortsgruppe. Als Präsident gewählt wurde Simon Buri, Kaufmann und Betriebswirtschaftsstudent. Er wird unterstützt von Ursula Burkhalter, Biobäuerin und Gesundheitsschwester, sowie Andreas Buri, Kaufmann in Ausbildung. «Ich freue mich, die Zukunft meiner Wohngemeinde mitzugestalten», sagt der 18-jährige Andreas Buri zu seinem Engagement.

Anschliessend stimmte der frisch gewählte Präsident die Anwesenden auf die Gemeindewahlen vom September ein, an denen sich die Grünliberalen beteiligen werden. Ein zentrales Thema werde die Verkehrssituation sein. «Konolfingen hat Nachholbedarf. Mit einer angepassten Strategie könnte die Situation besonders für Fussgängerinnen und Velofahrer verbessert werden», meinte Simon Buri. Davon profitierten auch die Schulkinder, die durch die geplante Schulzentralisierung längere Schulwege haben werden.

Die Grünliberalen Konolfingen haben das Ziel, auf Anhieb mit einer Kandidatin oder einem Kandidaten im Gemeinderat vertreten zu sein.

Ortsentwicklung mitgestalten

Zum Schluss erzählte Hannes Zaugg-Graf aus seiner langjährigen politischen Erfahrung. Besonders interessant waren die Vergleiche zwischen Konolfingen und Uetendorf, wo Zaugg-Graf von 2001 bis 2013 Gemeindepräsident war. Viel Freude bereitet hat ihm dabei das Mitgestalten der Ortsplanungsrevision , die im Mai vom Volk angenommen wurde. «Uetendorf verbaut mit dieser Ortsplanung keinen einzigen Quadratmeter Grünland und ermöglicht trotzdem fast zehn Prozent Wachstum. Auch Konolfingen hat die Chance, eine solche Ortsentwicklung anzustreben», so Hannes Zaugg-Graf. 



08.06.2017 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Als Gitarrenlehrer an einer Musikschule komme ich, wie die Volksschullehrer, in den Genuss von 13...
Bekanntlich werden wir Fussballerinnen nicht so gut bezahlt wie die Männer – ehrlich...
Nennen wir ihn Otto. Otto sieht schrecklich aus. Seine linke Gesichtshälfte ist aufgedunsen,...
Moto2-WM17 mit Tom Lüthi: So haben sich Thomas Lüthi und seine Fans den Ausgang der Motorrad-WM 2017 nicht vorgestellt....
Der Ortsteil Tau ir Gmein Trachsuwaud isch so ne Art hingere Houptort. Dert isch ds Museum vom...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr