Anmelden
Geschichten von Liebe und Freude
Geschichten von Liebe und Freude Gelesen:

Herbert Held, Pfarrer in Röthenbach, schrieb ein Büchlein mit Adventsgeschichten. Darin können Kinder und Erwachsene die eigentliche Bedeutung von Weihnachten neu entdecken.

Pfarrer Held erzählt von einer Katze, welche die Weihnachtsfeier empfindlich stört, über den Adventssonntag, den Walter Minder beim Zahnarzt verbringen muss und neben der Zahnfüllung noch eine Füllung der ganz anderen Art erfährt, oder vom Sündenregister des Nikolaus’ und wie Jesus Frieden bringt. Elf Geschichten, die von Menschen in Alltagssituationen berichten und wie sie – überraschend – der Barmherzigkeit und Liebe, dem Licht und der Freude begegnen und dadurch die eigentliche Bedeutung von Weihnachten erfahren. 

Weihnachtsmann oder Einbrecher?

Beim «Dialog für zwei Personen – Weihnachtszauber oder Weihnachtswunder» wird darüber diskutiert, ob da nicht doch vielleicht ein grosser Zauberer sei, welcher aus Weihnachten ein grosses Hokuspokus veranstalte: «Das Eigentliche an Weihnachten ist die Geburt des göttlichen Kindes. Aber schau mal, mit wieviel Hokuspokus in unserer Zeit versucht wird, von diesem Eigentlichen abzulenken! Plätzchen und Märchenlandschaften im Einkaufszentrum, Rentierschlitten in den Gärten oder Hausfassaden, bei denen du zweimal hinschauen musst, um zu erkennen, ob ein Weihnachtsmann oder ein Einbrecher über den Balkon klettert.» 

In der Geschichte «Dritter Advent beim Zahnarzt» betrachten wir mit dem Patienten die etwas andere Weihnachtskrippe: Da stehen und knien nicht nur Maria und Josef, die Hirten und Engel, sondern auch ein Manager, ein Kaminfeger, eine Verkäuferin und ein Polizist vor dem kleinen Jesus. Die Geschichten sind heiter und berührend geschrieben, mit einer Prise Humor gewürzt; etwas, um an einem Adventssonntag oder am Weihnachtsabend der Familie vorzutragen oder zum Selberlesen.



Das Buch ist im Verlag Herrmann AG, Langnau, und im www.emmentalshop.ch für zehn Franken erhältlich.





30.11.2017 :: zvg.
Meistgelesene Artikel
Von Langnau nach Rüegsauschachen: Ein Metzgerwechsel im Jakob-Markt
Zollbrück: 22 Jahre führte Rudolf Lüthi von der «Hübeli-Metzg» in Langnau die...
Wohär chönnt äch dr Ortsname «Fälbe» cho? Villech vo...
Die Zahl der Menschen, die Informationen und Neuigkeiten dergestalt zurechtbiegen und...
Dr Heilig Oswaud isch nid grad e Heilige, wo me im erschte Momänt a ds Ämmitau...
Sollten Sie mich demnächst mit einem grossen Kinderwagen in einem Zug oder Bus antreffen, so...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr