Anmelden
Generationenprojekt ist fertig
Eggiwil:

Nach 25-jähriger Bauzeit konnte die Sanierung und Verbesserung der Wasserversorgung Siehen-Knubel abgeschlossen werden. Am nächsten Samstag ist Tag der offenen Tür.

Weil im Gebiet Siehen-Knubel die Wassermenge sowie die Wasserqualität zu wünschen übrig liessen, wurde im Jahre 1989 im Auftrag der Gemeinde Eggiwil die erste Quellfassung ausgeführt. 2006 folgte dann die erste Etappe im Gebiet Knubel. Vier Jahre später wurde das Wasserreservoir Oberbreitmoos gebaut. Im Jahre 2013 folgte die Verlegung der Leitungen im Gebiet Siehen. «Ich bin sehr froh, dass nun die 35 angeschlossenen Gebäude, wovon 30 Landwirtschaftsbetriebe sind, über eine qualitativ und quantitativ gute Wasserversorgung verfügen», betont Anton Bigler, Präsident der Wasserversorgung Siehen-Knubel. 

Genug Löschwasser

Habe es zu Beginn viel Überzeugungsarbeit gebraucht, um alle Grundeigentümer vom Nutzen der Wasserversorgung zu überzeugen, werde das heute aufgrund der Klimaerwärmung von niemandem mehr in Frage gestellt, ist Anton Bigler überzeugt. «Die letzten trockenen Sommer hätten garantiert zu grossen Versorgungsengpässen geführt.» Weiter zeigt sich Anton Bigler, der bis Ende letzten Jahres als Feuerwehrkommandant von Eggiwil amtete, erleichtert, dass durch die zehn Hydranten nun auch der Löschwasserschutz im Gebiet Siehen-Knubel gewährleistet ist. 

Im Gebiet Hinter Natersalp wurden vier Quellen gefasst, die das 150 Kubikmeter fassende Reservoir pro Minute mit 70 Liter Wasser speisen. Das Leitungsnetz weist eine Länge von zwölf Kilometern auf. Brunnenmeister Andreas Geissbühler erklärt: «Das Spezielle bei diesem Wasserreservoir ist, dass sich, sobald der Pegelstand im Reservoir erreicht ist, eine Klappe schliesst und das nicht benötigte Quellwasser wieder in das Feuchtgebiet abgegeben wird. Dadurch bleibt es der Natur erhalten.» 

Die Baukosten beliefen sich auf knapp 2,7 Millionen Franken, welche von Bund, Kanton, der Gemeinde Eggiwil sowie der Berghilfe getragen wurden. Auch die verschiedenen Grundeigentümer leisteten ihren Beitrag an das Generationenwerk.

 

Tag der offenen Tür: Samstag, 7. Oktober, 9.00 bis 14.00 Uhr, Wasserreservoir Oberbreitmoos

05.10.2017 :: Christine Mader
Meistgelesene Artikel
Hanf-Zigaretten aus Emmentaler Cannabis
Zollbrück: Hanf-Zigaretten, die nicht berauschen, boomen. Eine Firma aus Zollbrück springt auf den Trend...
Nachfolger für die Liechti Kältetechnik
Langnau: Die Liechti Kältetechnik AG geht in neue Hände über.Inhaber Peter Stucki hat sie an...
«Diese Zeit werde ich nie vergessen»
SCL Tigers: Im morgigen Heimspiel treffen die SCL Tigers auf Überraschungsleader Freiburg. Der Emmentaler...
Für Laura Michel ist laufen fast ein bisschen wie fliegen
Leichtathletik: Erst vor zwei Jahren hat die Konolfingerin Laura Michel so richtig mit dem Laufen angefangen....
Moto 2 WM 17: Nach Platz vier beim Aragon-GP wirkte Thomas Lüthi genervt. Der Titelkampf in der Moto2-Klasse...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr