Anmelden
Für eine starke Volksschule

Die Tatsache, dass wir eine tiefe Jugendarbeitslosigkeit ausweisen, beweist, dass unsere Schule auf dem richtigen Weg ist. Der Lehrplan 21 stellt die an unsere schnelllebige Zeit angepasste Entwicklung unserer Schule sicher. Mit der Initiative soll vor allem dieser Lehrplan 21 gebodigt werden, Lehrplaninhalte sollen zukünftig im Grossrat diskutiert, möglicherweise sogar dem Volk vorgelegt werden. Dem Erziehungsdirektor wird unterstellt, den neuen Lehrplan praktisch im Alleingang einzuführen, ein unberechtigter Vorwurf. Das umstrittene Werk wurde von unzähligen Fachleuten entworfen und nach einer Vernehmlassung in der Lehrerschaft überarbeitet. Noch nie hatten wir im Kanton einen Bildungsdirektor, der derart intensiv den Kontakt zur Lehrerschaft gesucht hat, Anliegen entgegennimmt und in seine Arbeit einfliessen lässt, wie Herr Pulver dies tut. Ich habe den Verdacht, dass die Initianten nur solange eine Einheit bilden, als sie einen gemeinsamen Feind haben. Im Falle einer Annahme würde bald einmal ein grosses Hickhack um die zukünftige Gestaltung der Schule losgehen, was dem Wohl unserer Jugendlichen nicht förderlich wäre. Gerade weil ich für eine starke Schule bin, werde ich die Initiative «Lehrpläne vors Volk» ablehnen. 

08.02.2018 :: Heinz Wittwer, Langnau
Meistgelesene Artikel
Welche Anrede benützen Sie, wenn Sie beten – ob laut oder leise? Gott? Vater? Jesus?...
Die beide Höf Aesch u vorder Liechtgut sy urschprünglich eis Heimet gsy u hei zur...
Woni z ersch Mau im Saau im oberschte Stock vor Wirtschaft Chrummhouzbad im Heimisbach bi ghocket,...
Die Anfrage dieser Zeitung, ob ich wohl geruhe, weiterhin zu kolumnisieren, zeitigte diesmal...
Wie Sie ja wahrscheinlich wissen, wohne ich in der Agglomeration Berns. Die Stadt und die...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr