Anmelden
Freimettigen liess sich stören
2. Liga:

Offenbar tat den Freimettigern diese Verspätung nicht gut, starteten die Oberlangenegger doch wacher, bissiger und irgendwie frischer in diese Partie. Trotz dem verhaltenen Start des Heimteams, erzielte der SCF in der 7. Minute das 1:0. Nur gerade 12 Sekunden später konnten die Oberlangenegger aber ausgleichen und weitere anderthalb Minuten später war der SCF mit 1:2 im Rückstand. Danach war das Spiel ausgeglichen mit diversen «Halb-Chancen» auf beiden Seiten. Die Freimettiger kamen aber nie richtig in Fahrt; zu unpräzis die Auslösungen, zu wenig direkter Zug aufs gegnerische Tor und zu kompliziert im Abschluss, wenn man sich dann einmal im gegnerischen Drittel festsetzen konnte. Im 2. Drittel ging es beim SCF ähnlich weiter. Die Wölfe spielten einfacher, unkomplizierter und mit mehr direktem Zug auf das SCF-Tor, somit ergab sich in der 33. Minute das 1:3 für Oberlangenegg.

Ins letzten Drittel starteten die Freimettiger besser, offenbar hatte der Trainer ein paar passende Worte gesprochen. Mit mehreren kleinen Strafen nahm sich der SCF in diesen zeitweiligen Druckphasen aber jeweils selber den Wind aus den Segeln und musste stets schauen, dass keine weiteren Gegentreffer eingefangen wurden. Die Freimettiger waren aber jetzt auf der Höhe, bei Vollbestand kam der Anschlusstreffer zum 2:3 in der 57. Minute zustande. Auch der Ausgleich lag noch in der Luft. Die aufopfernd kämpfenden Oberlangenegger retteten den knappen Vorsprung aber «ins Ziel» und gewannen dieses Spiel in Wichtrach mit 3:2 vor gut 110 Zuschauern. Freimettigen erwachte zu spät, um das Ruder herumzureissen.



30.11.2017 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Auszeit: Über der Woche nach dem zwanzigsten Sonntag nach Trinitatis steht ein Wort des Propheten...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr