Anmelden
Fledermäuse beobachten
Fledermäuse beobachten

Im Estrich eines ehemaligen Bauernhauses in Burgdorf ziehen jeden Sommer über 200 Fledermausweibchen des Grossen Mausohrs (Bild) ihre Jungen auf. Die Fledermausart, die bei uns zu den grössten gehört, steht in der Schweiz auf der Roten Liste. Als typische Dachstockfledermaus ist sie von der Quartierzerstörung besonders betroffen. Dank ehrenamtlicher Fledermausschützern, welche die Bestände überwachen, können rasch Schutzmassnahmen eingeleitet werden. «Dies hat erfreulicherweise dazu geführt, dass der Bestand der Mausohren in der Schweiz wieder zunimmt», schreibt die Stiftung Fledermausschutz.

Die Fledermäuse können dank Infrarot-Kameras live beobachtet werden: www.fledermausschutz.ch

07.06.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Auszeit: Über der Woche nach dem zwanzigsten Sonntag nach Trinitatis steht ein Wort des Propheten...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr