Anmelden
Feuerwerk der Regiojugendmusik
Emmental:

Viele Noten, wenige Proben und ein Konzert, so könnte man kurz und bündig das alljährliche Jugendmusikprojekt verschiedener Emmentaler Musikgesellschaften umschreiben.


Mitte August begannen die Proben unter der neuen musikalischen Leitung von Armin Bachmann. Ganz nach dem Motto des Programms, «Fire of Music», war bei den rund 40 Teilnehmenden das Feuer der Begeisterung schnell entzündet. Beteiligt waren Mitglieder der Musikgesellschaften Biembach, Grünenmatt-Waldhaus, Hasle-Rüegsau, Heimiswil-Kaltacker, Lützlelflüh-Goldbach, Oberburg, Rinderbach, Wynigen und Zollbrück sowie Teilnehmende aus den umliegenden Musikschulen. 

Das Feuer war dann auch am Freitagabend, 15. September, in der Mehrzweckhalle Grünenmatt spür- und hörbar. Vor einem zahlreich erschienenen Publikum durfte die Regiojugendmusik ihr Konzert zum Besten geben. In Stücken wie Klezmeriana, Oriental Postcards oder Tarzan konnten alle Register ihr Können unter Beweis stellen. 

Ein Höhepunkt war das Stück Indian Fire von Mario Bürki. Die Themen vom Medizinmann, von den Bleichgesichtern oder ein Liebeslied verlangten vom Orchester volle Konzentration, sind doch nebst den Fähigkeiten auf den Instrumenten auch Sprechchöre, Indianergeheul, Klappengeräusche und andere Spezialeffekte Teil dieses Stückes. Die Begeisterung war sowohl bei den Darbietenden wie auch beim Publikum gross. Manche Zuhörer dürften nach der frenetisch verlangten Zugabe den Saal mit Freude im Herzen und einem Lächeln auf der Lippe verlassen haben.


28.09.2017 :: egs.
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
«Recycling ist ein Wachstumsmarkt – wir müssen mehr Platz schaffen»
Bigenthal: Die Reinhard Recycling AG leidet unter Platznot. Nun will sie auf ihrem Areal eine grosse Halle,...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr