Anmelden
Escholzmatt steigt in die 2. Liga ab
Tennis:

 

Die Entscheidungen bei den Interclub-Meisterschaften für die vier Herrenteams sind gefallen. Die Mannschaft der ersten Liga 45+ muss in die zweite Liga absteigen.


Die Mannschaft zweite Liga Herren Aktive wurde nach einer guten Gruppenphase etwas unglücklich in die Abstiegsrunde verbannt. Im Abstiegsspiel traf das Team auf den Gruppenvierten aus Horw. Bereits nach den Einzelpartien lagen die Escholzmatter uneinholbar mit 6:0 in Führung. Für den souveränen Auftritt waren Matthias Portmann (Captain), Ueli Studer, Philipp Saxer, Sylvan Lötscher, Sascha Duss und André Zemp im Einsatz. Das Saisonziel Ligaerhalt wurde erreicht! 

Nach sehr starken Gegnern für die Herren 1, Liga 45+ in den Gruppenspielen trafen sie im Abstiegsspiel topmotiviert zu Hause auf Pieterlen, einen Gegner der auf dem Papier mit schlechter oder gleichklassierten Spielern antrat. Die Realität sah dann aber anders aus, denn lediglich in zwei Einzeln wussten die Escholzmatter zu überzeugen. Die restlichen Partien, inklusive Doppel, gingen zum Teil überraschend klar verloren. Das erwartete Ziel, Ligaerhalt, wurde mit dieser 2:5- Niederlage gegen Pieterlen deutlich verpasst. Das Team setzte sich zusammen aus Beat Glanzmann (Captain), Hans Bächle, Otto Doppmann, Bruno Rentsch, Peter Bieri, Erwin Lötscher und Walter Stadelmann. 

Das vorletzte Spiel der Herren in der dritten Liga Aktive fand in Cham, bei wunderbarem Wetter, statt. Die Einzel dauerten sehr lange, es waren sehr enge Spiele. Mit einem 2:4-Rückstand ging es in die Doppel. Erst das zwölfte Doppel konnten die Escholzmatter im Champions-Tie-Break gewinnen. 

Die Interclub-Begegnung gegen Alp-nach konnte die zweite Herrenmannschaft des Tennisclubs Escholzmatt gewinnen. Die Mannschaft, bestehend aus Patrik Stadelmann (Captain), Roman Angehrn, Daniel Arnold, Peter Habegger, Bruno Jakob, Mario Henz, Stefan Schöpfer und Heinz Wittwer, trat überzeugend auf. Auch im Doppel gewannen die Escholzmatter die ersten zwei Partien, die dritte ging sehr knapp verloren. Mit diesem 7:2- Sieg beendete die Herrenmannschaft die Saison auf Platz fünf. Mit etwas mehr Glück und Erfahrung wäre auch eine bessere Rangierung möglich gewesen.

Die neuformierte Mannschaft der Herren 65+ in der dritten Liga war zusammengesetzt aus Routiniers, aber auch Spielern, die ihre erste Interclubsaison bestritten. Zum Team gehörten Fritz Zemp, (Captain), Fredy Achermann, Herbert Dürr, Hans Fankhauser, Hans Portmann und Tony Weibel. Mit dem letzten Platz in der Gruppe steht fest, dass dieses Team auch im nächsten Jahr in dieser Liga an den Start gehen wird, mit dem Ziel, mehr Punkte zu ergattern und eine bessere Klassierung zu erreichen. 

21.06.2018 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Kolumne: «Komm schnell her», rief ich im Discounter begeistert meiner Freundin zu. Mit wehendem...
Chancenlos gegen «Friedrich ufs Ysch»
Cup: Die SCL Tigers bestreiten am Mittwoch nächster Woche in Rapperswil den zweiten Cuphalbfinal...
Tigers mit positiver Halbzeitbilanz
SCL Tigers:   25 von 50 Quali- Runden sind gespielt und Langnau steht so gut da, wie noch nie. Das hat...
Auszeit: In der zweiten Adventswoche ist uns ein Vers aus dem Lukasevangelium ans Herz gelegt (21,28):...
D Chochschueu het Apetit gmacht uf meh
Vo Früecher: Chochbüecher gits gäng wie meh. I de Buechhandlige gits äxtra e Egge, wo me die...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr