Anmelden
Es sollte ein letzter Auswärtssieg sein nun ist die Enttäuschung gross
Es sollte ein letzter Auswärtssieg sein nun ist die Enttäuschung gross Fussball, 2. Liga, Interregional:

Der FC Konolfingen enttäuscht erneut und kommt im letzten Auswärtsspiel gegen das klar abgeschlagene Schlusslicht aus Bern nicht über ein 1:1 hinaus.

Zu Beginn des Spiels macht der FCK einen seriösen Eindruck und geht bereits nach fünf Minuten durch einen Handselfmeter von Senn mit 1:0 in Führung. Auch nach dem Führungstreffer stürmen die Emmentaler weiter nach vorne. Die letzte Überzeugung und Konzentration vor dem gegnerischen Tor fehlt jedoch. Auch noch in der 25. Minute, als Tangarife einen Freistoss, der flach durch den ganzen FCK-Strafraum segelt, mit dem Fuss zum 1:1 ins Tor einschieben kann. Unerklärlicherweise bekommen die Konolfinger in den letzten Spielen etliche Gegentreffer nach Standards. Unerklärlich vor allem, weil dies in der Vorrunde und über eine lange Zeit der Rückrunde die grosse Stärke des FCK gewesen war. Nach dem 1:1 sucht der FCK den erneuten Führungstreffer. Dieser will jedoch bis zur Pause nicht gelingen.

Starker Auftritt der Berner

Auch in der zweiten Halbzeit macht der FC Konolfingen weiter grossen Druck vor dem Tor des FC Bern, doch der Führungstreffer will einfach nicht gelingen. Der FCK scheitert beinahe im Minutentakt, entweder am grossartigen, beinahe unbezwingbaren Schlussmann des FC Bern, am Torgehäuse oder an der eigenen Entschlossenheit vor dem Tor. So zerrinnen die Minuten und je länger das Spiel dauert, desto ideenloser wirkt die Truppe aus dem Emmental. Als Krönung des enttäuschenden Auftritts enteilt in der 88. Minute Canoci der Gästeverteidigung und erzielt das viel umjubelte 2:1 für das Schlusslicht, die zu diesem Zeitpunkt aufgrund einer roten Karte in der 74. Minute bereits mit einem Mann weniger agieren. Mit viel Glück und Mithilfe der Defensivabteilung des FC Bern entgeht der FCK der kompletten Blamage und kann in der Nachspielzeit durch Aeberhard noch das 2:2 erzielen. Dennoch ist der Frust über das Gezeigte beim FCK nach dem Schlusspfiff riesig!

Letztes Spiel der Saison

Trotz grosser Enttäuschung möchte es der FC Konolfingen nicht unterlassen, der bereits abgestiegenen, jungen Equipe des FC Bern, angeführt von einem überragenden Torhüter Tim Wagner, zum Punktgewinn zu gratulieren und für die zukünftige, sportliche Entwicklung viel Erfolg zu wünschen! Der FC Konolfingen seinerseits hat in den letzten Wochen schmerzhaft zu spüren bekommen, dass, wenn die Equipe einen geringen Prozentsatz an Leidenschaft, Entschlossenheit und Überzeugtheit herunterschraubt, dies riesige Konsequenzen auf die Ausgänge der Spiele zu bedeuten hat. Wenn jeder Spieler selbstkritisch die richtigen Schlüsse aus den vergangenen Wochen zieht, ist dem Team von Hanspeter Kilchenmann im letzten Spiel der Saison zuhause gegen den FC Biel durchaus noch einmal eine «grosse» Partie zuzutrauen, um eine – was auch erwähnt sein darf – bisher wirklich fantastische Saison zu krönen!

 

Bern – Konolfingen 2:2 (1:1)

Stadion Neufeld, Bern. Tore: 5. Senn (Elfmeter) 0:1. 25. 1:1. 88. 2:1. 90. Aeberhard 2:2. FC Konolfingen: Werren; Enderli, Senn, Flatz, Eicher, Moser, Kqiraj (83. Eberle), Binkert, Vernocchi (45. Joss), Pfister (75. Aeberhard), Schneider. Bemerkungen: 74. Gelb-Rote Karte gegen Arifi (FC Bern). Konolfingen ohne Gilgen, Hofer (beide verletzt), Oberli, Zihlmann (beide abwesend), Munz und M. Freyer (beide gesperrt). Letztes Saisonspiel: Konolfingen – Biel (Sa., 9. Juni, 18 Uhr, Sportplatz Inseli, Konolfingen).


 

07.06.2018 :: Corsin Senn
Meistgelesene Artikel
Gemeinsam kochen und essen –  und fürs «Kafi» reicht es auch noch
Kanton Bern: Seit 20 Jahren betreut der Entlastungsdienst Menschen mit einer Beeinträchtigung. Christian...
Von Phuket nach Bumbach
Bumbach: Am 1. September haben Thomas und Sao Salathé den Gasthof Rosegg als Pächter...
Eine eigenartige Wortkombination, dieses «Aber Hallo», finden Sie nicht auch? Zwar oft...
Die Wichtigkeit des guten Starts
SCL Tigers: Mit fünf Niederlagen in Serie ist den SCL Tigers der Beginn der Saison vor einem Jahr...
«Wir hatten ein gutes Sommertraining»
SCL Tigers: Heinz Ehlers und sein neuer Assistentz-Coach Rikard Franzén sind zufrieden mit dem...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr