Anmelden
Erster Anlass des fusionierten Vereins
Erster Anlass des fusionierten Vereins Oberburg:

Über das vergangene Wochenende fanden die traditionellen Pilzpastetli-Tage statt. Der seinerzeit vom Pilzverein Oberburg ins Leben gerufene Anlass war wiederum ein Erfolg.

 

Das diesjährige Pilzpastetli-Essen mit kleiner Pilzausstellung stand dieses Jahr unter anderen Vorzeichen als gewohnt. Der Pilzverein Burgdorf, gegründet 1915, und der Pilzverein Oberburg, gegründet 1941, lösten sich im Februar auf und die anwesenden Mitglieder beider Vereine stimmten gleichentags den Statuten des neuen Vereins für Pilzkunde Burgdorf/Oberburg zu. Die Fusion kam nicht überraschend. Die Pilzler von Burgdorf und von Oberburg arbeiteten schon seit einigen Jahren zusammen, so zum Beispiel beim gemeinsamen Pilzbestimmungs-Abend. 

Wie am ersten gemeinsamen Anlass in der Mehrzweckanlage Oberburg zu vernehmen war, führten diverse Gründe zur Auflösung der bisherigen Vereine und zur Geburt der neuen Vereinigung: einerseits Überalterung und der damit verbundene Mitgliederschwund, anderseits fehlender Nachwuchs, hauptsächlich jedoch hüben und drüben die mangelnde Bereitschaft, im Vorstand mitzuwirken. 

Der neue Verein für Pilzkunde Burgdorf/Oberburg wird präsidiert durch Erika Zehnder aus Hasle-Rüegsau. Der Vorstand besteht hälftig aus Leuten der beiden ehemaligen Vereine. 

Auf dem Bild von links: Mario Scoziero, Lisa Handschin und Jörg Gilgen. 

11.10.2018 :: hso.
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Bundesrat Schenk erhält einen Platz
Signau: Auf dem Bahnhofplatz wird zurzeit gebaut: Es entsteht ein kleiner Park mit Ruhebänken, einem...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr