Anmelden
Erste Saisonniederlage für «Chonu»
Erste Saisonniederlage für «Chonu» Fussball, 2. Liga interregional:

Die Equipe von Hanspeter Kilchenmann, der FC Konolfingen, verliert auswärts das äusserst spektakuläre Spitzenspiel gegen den FC Liestal 3:4.

Der Start in das Spitzenspiel im Stadion Gitterli gelingt dem FC Konol-fingen wunschgemäss. Lukas Aeberhard wird im Strafraum zurückgerissen, Matthias Neu-haus lässt sich beim fälligen Strafstoss von den Provokationen des Heimtorhüters nicht irritieren und verwandelt den Elfer kaltblütig zur frühen Führung (7.). Wenig später entscheidet der Schiedsrichter wiederum auf Elfmeter, jedoch auf der anderen Seite des Feldes. Andri Werren wehrt den Penalty von Weiss-kopf erst ab, ist allerdings gegen den Nachschuss dann machtlos. Kaum angespielt, liegt die Kugel bereits wieder im Netz. Der FCK lässt sich auf naive Weise überrumpeln und kassiert das zweite Gegentor innert Minutenfrist. Nun sind die Emmentaler komplett von der Rolle und dies nützt der FC Liestal gnadenlos aus, Stöckli erhöht auf 3:1. Die Gäste brauchen nun etwas Zeit, um die Geschehnisse der ersten halben Stunde zu verdauen, arbeiten sich allerdings kontinuierlich ins Spiel zurück. So fällt der Anschlusstreffer zum 2:3 durch den erneut stark agierenden Neuhaus in der 39. Minute zu einem idealen Zeitpunkt.

In Halbzeit zwei ziehen sich die Basler – unerklärlicherweise – tief in die eigene Hälfte zurück und überlassen dem FC Konolfingen das Spieldiktat. Das Kilchenmann-Team weiss mit dem Ballbesitz etwas anzufangen und scheint dem 3:3 sehr nahe zu sein. Zum Beispiel als Fabian Binkert mit einem tollen Abschluss aus rund 25 Metern am glänzend reagierenden Liestaler Schlussmann scheitert. Je länger die Partie dauert und je mehr der FCK hinten aufmacht, desto grösser werden die Räume für Konter der Gastgeber. Einen solchen entschärft Torhüter Werren mittels sehenswerter Parade. In der 76. Minute und einem langen Einwurf von Moser holpert der Ball halbhoch in Richtung des aufgerückten Aussenverteidigers Jan Enderli. Dieser nimmt volles Risiko und haut den Ball aus gut 20 Metern volley in die Maschen! Für den jungen Verteidiger ist es das erste Pflichtspieltor im Dress der Emmentaler.

Last-Minute-Tor

Nach dem Ausgleich entwickelt sich ein beherzter Schlagabtausch, beide Mannschaften wollen die drei Punkte. Für einmal schlägt das Pendel nicht auf die Seite des FCK, sondern auf die Gegenseite aus. Tief in der Nachspielzeit erzielt der eingewechselte Wandji den 4:3-Siegtreffer zugunsten des FC Liestal. Für den FC Konolfingen geht es jetzt darum, die bittere Niederlage schnell aus den Köpfen zu kriegen, die defensiven Mängel zu analysieren und sich akribisch auf die bevorstehende Begegnung gegen das wiedererstarkte Lerchenfeld vorzubereiten.

 

Liestal – Konolfingen 4:3 (3:2)

Stadion Gitterli, Liestal. Tore: 7. Neuhaus (Elfmeter) 0:1. 12. 1:1. 13. 1:2. 24. 1:3. 39. Neuhaus 2:3. 76. Enderli 3:3. 92. 4:3. FC -Konolfingen: Werren; Hofer, Senn, Künzi, Enderli, Aeberhard (91. Oberli), Flatz, Binkert (73. Vernocchi), Joss (73. Moser), Neuhaus, Schneider. Bemerkungen: -Konolfingen ohne Eberle, Gilgen, Munz, Freyer (alle 2. Mannschaft) und Eicher (abwesend). Nächstes Spiel: Konolfingen – Lerchenfeld (Sa., 17.00 Uhr, Inseli, Konolfingen).

12.10.2017 :: C. Senn
Meistgelesene Artikel
Wir haben über Themen berichtet, die uns selber beschäftigten
Konolfingen: Während fünf Jahren haben Arlette Zimmermann und Mira Reinhardt Jugendartikel für...
Er steht mit dem Rücken zum Spiel
SCL Tigers: Das Spiel vom kommenden Sonntag gegen Bern ist bereits seit Wochen ausverkauft. Zu den Derbys...
Nachdem ich letzten Winter mehr lag als stand, weil sich jeder grippale Infekt in mich verliebt zu...
Vo früecher: I ha scho imene früechere Bytrag erwähnt, dass ds Mischtebüeu-Heimet im Heimisbach...
Was stört die Yheimische a Oberdiessbach am meischte?  Ds «Ober» am Afang...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr