Anmelden
Erfolgreicher Saisonabschluss
Motosport:

Nach knapp verpasstem Podest in St. Agatha in Österreich, gewinnt Marcel Steiner am vergangenen Wochenende das 37. Bergrennen in Mickhausen (D).

Der Start ins Rennwochenende am 23. und 24. September in St. Agatha verlief vorerst nicht optimal. Im ersten Wertungslauf aber gelang dem Oberdiessbacher nach misslungenem Start eine schnelle Fahrt und nach der ersten Kurve fühlte sich das Auto und der Grip super an und Steiner konnte auf das Gaspedal drücken. Im Ziel leuchtete nach diesem ersten Wertungslauf 1:05,046 Minuten auf der Anzeigetafel. Dies bedeutete Platz 3. Im zweiten Lauf verpasste Steiner den Podest um 63-Tausendstelsekunden. Auf den ersten neun Positionen im Gesamtklassement rangierten Fahrer aus acht verschiedenen Nationen. «Das Wochenende in St.Agatha war aber auch ohne Podestplatz erfolgreich, ich konnte mit meinem LobArt-Unikat gegen die gleichmotorisierten Normas mithalten. Dies zeigt mir, dass sich der unermüdliche Einsatz des ganzen Teams gelohnt hat und wir in die richtige Richtung arbeiten». analysiert Marcel Steiner das Rennen in St. Agatha.

 

Abschluss in Mickhausen

Das Steiner-Motorsport auf dem richtigen Weg ist, beweist auch das Resultat in Mickhausen (D). Mit neuen Bremsscheiben und -belägen hielt sich Marcel Steiner im ersten Training etwas zurück und dies reichte für die zweitschnellste Zeit. In Zeitlauf zwei und drei erreichte Steiner jeweils die schnellste Zeit. Auf nasser Strecke fand am Sonntag der erste Rennlauf statt. Mit 1:01,255 Minuten schafft Steiner hier die Laufbestzeit. In Rennlauf 2 verlor der Oberdiessbacher auf den schnellsten Zajelsnik 1/10 Sekunden, aber dank Laufsieg in Umgang drei sichert sich Steiner mit 7/10 Sekunden Reserve nach 2010 und 2012 den dritten Sieg in Mickhausen.


05.10.2017 :: egs./WZ.
Meistgelesene Artikel
«Mehr Zeit für die Familie, ­darauf freue ich mich sehr»
Schwingen: Nach seinem Rücktritt vom Spitzensport redet der dreifache Eidgenosse Matthias Siegenthaler...
Töggeli Club feiert mit dem OpenAir- Turnier sein 20-jähriges Bestehen
Tischfussball: Am OpenAir--Turnier des Töggeli Clubs Emmental -wurden nicht nur intensive Duelle ausgetragen,...
«Eigentlich bin ich eine kleine Perfektionistin»
Escholzmatt: Lina Krummen-acher ist fasziniert von der Kunst des Schönschreibens. Die Schreibutensilien...
Kolumne: So heisst es im berühmten Jodellied von Franz Stadelmann. Immer wieder begegnet man diesem...
Ich hätte eine andere Überschrift wählen können – wie etwa: «Das...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr