Anmelden
Entlebucher Bank: Äusserst zufrieden
Entlebuch:

«Wir konnten die Betriebserträge steigern und sind mit dem Wachstum äusserst zufrieden», erklärte Alfons Schmid, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Clientis EB Entlebucher Bank.

Die Ausleihungen an die Kunden nahmen um 6,4 Prozent auf 851,6 Millionen Franken zu. Davon entfallen 89 Prozent auf das Kerngeschäft Hypothekarfinanzierungen. Auch die Kundengelder wuchsen solide. Sie stiegen 3,5 Prozent auf 690,1 Millionen Franken. Die Bilanzsumme erhöhte sich auf 944 Millionen Franken.

Insgesamt resultiert für die Clientis EB Entlebucher Bank AG ein um 9,8 Prozent höherer Geschäftserfolg von 5,2 Millionen Franken. Das Eigenkapital wurde um weitere 6,2 Prozent auf 74,3 Millionen Franken aufgestockt und der Jahresgewinn stieg auf 2,5 Millionen Franken an. 

Erneut steuerfreie Ausschüttung

An der Generalversammlung wird anstelle der Dividende wiederum eine Ausschüttung aus der «Reserve aus steuerbefreiten Kapitaleinlagen» beantragt. Der Verwaltungsrat sieht eine Auszahlung von vier Franken pro Aktie vor; gleich viel wie im Vorjahr. «Damit trägt er dem langfristigen Ziel der zusätzlichen Bildung von Eigenkapital Rechnung, um das angestrebte Wachstum selber zu finanzieren», ist der Medienmitteilung der Clientis EB Entlebucher Bank AG zu entnehmen. 

Der Steuerwert der Aktie betrug Ende Jahr 255 Franken gegenüber 245 Franken im Vorjahr. «Die Aktienrendite, die sich aus Dividende und Kursgewinn zusammensetzt, beläuft sich für 2017 auf lukrative 5,4 Prozent», teilt die Bank weiter mit. An der GV vom 10. März in Schüpfheim wird Judith Andenmatten zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen. Die verheiratete Rechtsanwältin wohnt in Luzern. Aufgewachsen ist sie in Werthenstein und Schüpfheim. 



01.02.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
«Recycling ist ein Wachstumsmarkt – wir müssen mehr Platz schaffen»
Bigenthal: Die Reinhard Recycling AG leidet unter Platznot. Nun will sie auf ihrem Areal eine grosse Halle,...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr