Anmelden
Eishockey
Eishockey: Samstag, 11. März 2017, kurz vor 22.00 Uhr, BCF Arena in Freiburg – dank ihrem 1:0-Sieg gegen Freiburg-Gottéron sichern sich die SCL Tigers die Ligazugehörigkeit in der NLA früh wie nie zuvor, ausser natürlich in der Playoffsaison 2010/11.
Den «Rekord» der bisher schnellsten Ligasicherung erlebten Fans und Spieler der Tigers in der Saison 2011/12. Hier fegten die Langnauer in der «Best-of-7-Serie» im Playout-Halbfinal Ambri mit 4:0-Siegen vom Eis. Diesmal gings noch schneller: Das Punktepolster gegenüber Freiburg und Ambri reicht aus, um nach drei Siegen in Folge in der Platzierungsrunde den NLA-Platz vorzeitig sicher zu stellen. Wer hätte dies gedacht? Nach dem miserablen Saisonstart mit neun Niederlagen in den ersten zehn Partien unter Scott Beattie, formte das neue Trainerduo Heinz Ehlers und Juhani Suomalainen aus dem verunsicherten und
desolaten Team eine Mannschaft, die zum Erfolg zurückfand. Dies verdient grossen Respekt! Vom vielzitierten «Ehlers-Beton» ist hier keine Rede, denn oft zeigten die Emmentaler mit schönen Offensiv-
aktionen auch Angriffsqualitäten. Mehr und mehr fanden die SCL Tigers nach dem Trainerwechsel zu einer Spielkultur, die Siege und Punkte einholte und damit der treuen Fangemeinde öfters Freude bereitete. Zu den Saison-Highlights zählt sicher der Auswärtssieg gegen die ZSC Lions am 28. Oktober 2016 (5:3). Seit 23. Februar 2008, oder seit gut achteinhalb Jahren, ist dies den Langnauern im Hallenstadion nie mehr gelungen. Erfreulich sind auch die insgesamt elf ausverkauften Heimspiele in der Ilfishalle und der erneut hohe Zuschauerschnitt von 5779 – siebentbester Wert der Liga. Spielen die SCL
Tigers zuhause erfolgreich, spürt der Klub dies auch in den Kassen der Gastronomie.

Zur positiven Seite der Saison gehört auch die Leistung der Tigers-Torhüter! Entgegen Prognosen Anfang Saison erwiesen sich Ivars Punnenovs und Damiano Ciaccio über die ganze Qualifikation ge-
sehen als Pluspunkt im Team. Beide erreichten Abwehrquoten von über 91 Prozent und beide gaben dem Team mit ihrer Leistung oft die Chance zu Punkten. Punnenovs gelang dazu in den ersten drei Partien der Platzierungsrunde gegen Ambri, Kloten und Freiburg mit seiner hohen Abwehrquote von 96,9 Prozent und nur einem Gegentor pro Spiel, eine sensationelle Leis-
tung. Der erst 22-jährige Lette gab seinem Team in dieser Phase den Rückhalt, den die Tigers zum Erfolg brauchen.     

Die aktuelle Saison zeigte aber nicht nur Hochs, sondern auch Tiefs. Es rückten durchaus auch
negative Seiten des Teams ans Licht. Einige Male schnupperten die SCL Tigers nämlich an den Playoffs. Die entscheidenden Spiele, in denen sich die Langnauer mit einem Sieg jeweils hätten über den Strich arbeiten können, gingen verloren. In solchen Phasen kamen die SCL Tigers von ihrem Weg ab und die Konstanz und Abgeklärtheit des Teams blieb auf der Strecke. Hier gilt es sicher auf nächste Saison hin eine Verbesserung zu erzielen. Unrühmlich ist auch der Abgang der drei Ausländer Shinnimin, Schremp und DiDomenico durch die «Hintertüre». Vorkommnisse, die einem Verein und der Liga negative
Schlagzeilen bescheren.

Fazit: Der Weg, den Heinz Ehlers mit seinem Team eingeschlagen hat, lässt für die Zukunft hoffen. Der Däne hat aus seinem Kader viel herausgeholt. Logischerweise wäre ein nächster Schritt das Playoff! Aber, auch die Konkurrenz rüstet auf und deshalb bleibt dieser Weg für die Langnauer steinig und steil. So gesehen wäre ein Ligaerhalt nach der Plazierungsrunde auch in der Meis-
terschaft 2017/18 allemal wieder
ein Erfolg!      
16.03.2017 :: Martin Burri
Meistgelesene Artikel
Die beiden Brüder geben Vollgas
Zäziwil: Die beiden Brüder Yanick und Lars Oppliger haben ein nicht alltägliches Hobby: Mit ihrem...
«Hilfeeeeee...» Kurz bevor der Wecker klingelte, sass ich kerzengerade mit...
Er: «Schaatz, machst du mir bitte einen Kaffee?»  Sie: «Tut mir leid, ich...
So, jtz geits wyter mit Gschichte us Trachsuwaud. Mir gö ueche, ufe Bärg hinger em...
Mit grünen Kühen braucht man uns hier im Emmental nicht zu kommen, die hat der Eggimann...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr