Anmelden
Eine Wasserleitung auf Reserve
Eine Wasserleitung auf Reserve Oberdiessbach: Damit die Gemeinde auch in Notzeiten über genügend Wasser verfügt, wird eine neue Leitung eingelegt. Beim Fussballplatz wird zudem ein Pumpwerk gebaut. 
Die Wasserversorgung Oberdiessbach ist im Begriff, ihre Anlagen den heutigen Anforderungen anzupassen. «Kürzlich haben wir die Quellen und Brunnstuben saniert», berichtet Stephan Tschaggelar, Präsident der Wasserversorgung Oberdiessbach. «Um die kantonale Gesetzgebung zu erfüllen, müssen wir jetzt noch eine Notwasserleitung erstellen.» Das heisst, die Gemeinde muss ihre Bürger und Firmen mit Wasser versorgen können, selbst wenn aus ihren Quellen zuwenig oder verschmutztes Wasser fliesst oder wenn die eigenen Anlagen versagen.

Vertrag mit Blattenheid
Oberdiessbach konnte nun mit der Wasserversorgung des Gemeindeverbands Blattenheid mit Sitz in Blumenstein eine Partnerschaft eingehen. Diese liefert bereits der Gemeinde Herbligen Wasser. Insgesamt beziehen 23’000 Einwohner jährlich rund zwei Millionen Kubik Wasser aus Blattenheid.
Die neue Leitung führt von Blumenstein via Uetendorf–Uttigen–Kiesen nach Herbligen. Im Notfall könnte die Gemeinde Oberdiessbach täglich mit 200 Kubikmetern Wasser ausreichend versorgt werden. Nebst der neuen Wasserverbindungsleitung wird auch ein Pumpwerk gebaut. Dieses kommt beim Fussballplatz zu stehen und wird bei Bedarf das Wasser ins Reservoir Bittmoss, Aeschlen, fördern.

Es braucht nur eine kurze Leitung
«Die gefundene Lösung mit der Wasserversorgung Blattenheid ist für uns ein Glücksfall», so Stephan Tschaggelar. «Ihre Leitung führt bereits bis zur ehemaligen Ziegelei Oberdiessbach.» Rund 900 Meter lang wird die neue Leitung. Die Kunststoffrohre mit einem Durchmesser von 15 Zentimetern werden zeitgleich mit den Bauarbeiten der BLS verlegt (die «Wochen-Zeitung» berichtete über dieses Bauvorhaben). Auch die BKW werde Leitungen in diesen Graben legen, sagt Jürg Hauert von der Wasserversorgung des Gemeindeverbandes Blattenheid, welche als Bauherrin auftritt.
Nach der Fertigstellung sollen die Wasserleitung und das Pumpwerk an die Wasserversorgung Blattenheid übergeben werden. Das gesamte Bauwerk ist auf 1,3 Millionen Franken veranschlagt.
09.02.2017 :: Jakob Hofstetter
Meistgelesene Artikel
Den Hals nicht voll- oder in den falschen Hals kriegen. Gerade noch die Kurve gekriegt. In die...
Seit wir uns vor zwei Jahren zum ersten Mal in der Geschichte des Schweizer Frauenfussballs...
Nennen wir ihn Beat. Beat war und ist eine Sportskanone. Vor kurzem – es dürften etwas...
Beim Chor «Soul’n Peppa» geben  junge Stimmen den Ton an
Dürrenroth: Musik ist das grösste Hobby der 17-jährigen Sheila Heiniger. Im Kammerchor...
O d Aeschlimaa vo Rüederswiu sy Burelüt gsy. Ei Stamm isch scho gly nachdäm me im...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr