Anmelden
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit» Herbligen:

Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine Firma. Sie bieten dort hausgemachte Frühlingsrollen an.

Auf dem Bauernhof der Familie  Scheidegger weiden Hochlandrinder und auch Ackerbau wird betrieben. In diesem Generationen-Haus lebt Nan Scheidegger zusammen mit ihrer Familie. Dies ist auch das Domizil der Kollektivgesellschaft arooi. Hier werden die Frühlingsrollen hergestellt.

Nan Scheidegger und ihre Geschäftspartnerin Daniela Schädeli zeigen ihrenVerkaufsraum. Es ist ein altes Kellergewölbe des Hauses. In einer Kühltruhe lagern die gefrorenen Frühlingsrollen – fertig zum Verkauf. Traditionelle Saucen dazu stehen ebenfalls in einem Regal bereit. «Er ist klein, aber sehr schön», beschreibt Nan Scheidegger den stilvoll gestalteten Raum.

Ein Traum nimmt Gestalt an

Im gemeinsamen Sommerurlaub letztes Jahr unterbreitete Daniela Schädeli ihrer Freundin die Idee einer Firmengründung. Nan Scheidegger war sofort begeistert. «Mein grosser Wunsch war schon immer, mich mit einer Arbeit, die ich liebe, selbständig zu machen.» Bereits letzten Herbst war die offizielle Firmengründung.

Stolz sind Nan Scheidegger und Daniela Schädeli, dass das verwendete Gemüse von Bauernhöfen aus der Region kommt. Das Fleisch, ausschliesslich Schweizer Fleisch, beziehen sie im Grosshandel. «Eine gute Qualität der Zutaten ist wichtig für den Geschmack und die Konsistenz der Frühlingsrollen», so Nan Scheidegger. Die fernöstlichen Köstlichkeiten werden je nach Menge in der Industrieküche der Schule oder der privaten Küche der Familie Scheidegger hergestellt. «Derzeit produzieren wir pro Woche zirka 300 Stück. Dies nimmt volle zwei Tage in Anspruch.» Daniela Schädeli nennt den Grund für die zeitaufwändige Herstellung: «Sämtliches Gemüse schneiden wir von Hand, da es mit maschineller Verarbeitung zu viel Wasser ziehen würde.» Nach dem Kochen muss es vollständig abkühlen. «Wenn es zum Rollen zu warm ist, werden die Weizenblätter der Rollen zu teigig und das Endprodukt wird nicht schön in der Form», erklärt Nan Scheidegger. Für die Fertigung der Rollen haben Nan Scheidegger und Daniela Schädeli ein paar thailändische Freundinnen engagiert. «Es ist eine aufwändige aber schöne Arbeit, und auch das Zusammensein mit Freunden macht Spass», sagt Nan Scheidegger.

Wohin führt der Weg? 

«Wir können uns gut vorstellen, dass unsere Firma gesund wächst, aber das muss nicht um jeden Preis sein», sagt Daniela Schädeli. «Mal schauen, wohin uns dieser Weg führt», ergänzt Nan Scheidegger. Wichtig ist den beiden Firmengründerinnen, dass die Arbeit nicht zu einer Belastung wird, sondern eine Arbeit mit Freunden für Freunde und Geniesser bleibt, und dass sie sich gut mit der Familienarbeit vereinbaren lässt. «Für mich bedeutet es auch, ein Stück Heimat teilen zu dürfen», freut sich Nan Scheidegger. Übrigens: «Arooi» bedeutet «es ist köstlich».

16.08.2018 :: Martina Künzi
Meistgelesene Artikel
«Manchmal trainieren die Piccolos dasselbe wie Ciaccio und Punnenovs»
SCL Tigers: Er ist einer, der im Hintergrund viel bewirkt, ohne dass die grosse Masse davon Notiz nimmt: Dusan...
Der geneigte Leser meiner Kolumnen weiss es ja sicher schon lange: ich mag die Sprache, ich mag das...
«Eines aber wissen wir: Alles trägt zum Besten derer bei, die Gott lieben; sie sind ja...
Punkt in Biel, Notizen in Helsinki
SCL Tigers: Die SCL Tigers sind ihrem Ruf als beste Auswärtsmannschaft der Liga auch nach der...
Im Frühling soll das «Metzgerhüsi» mit neuem Pächter eröffnet werden
Walkringen: Das «Metzgerhüsi» ist seit Dezember 2015 geschlossen. Der neue Eigentümer...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr