Anmelden
Ein Unentschieden und eine Niederlage
Schach:

Im Heimspiel gegen Biel mussten die Emmentaler den Seeländern ein Unentschieden zugestehen. Sechs Partien endeten unentschieden, obschon Trubschachen elomässig ein Übergewicht hatte. Dem erfahrenen Paul Haldemann passierte ein Lapsus, indem er gegen einen jungen Widersacher in einer Gewinnstellung einen Zug zu wenig ausführte und somit durch Zeitüberschreitung verlor. Zum Glück konnte Maria Heinatz mit -feiner Spielführung die Begegnung in ein Remis retten. Zwei Runden vor Schluss liegt Trubschachen in der NLB immer noch auf dem zweiten Platz, aber nun schon mit zwei Mannschaftspunkten Rückstand auf Nyon. Die zweite Trubschacher Mannschaft verlor ihre Begegnung gegen Olten diskussionslos mit 1:7, belegt aber -einen nicht erwarteten, guten vierten Schlussrang bei acht teilnehmenden Mannschaften. 

04.10.2018 :: bhl.
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Bundesrat Schenk erhält einen Platz
Signau: Auf dem Bahnhofplatz wird zurzeit gebaut: Es entsteht ein kleiner Park mit Ruhebänken, einem...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr