Anmelden
Ein Meilenstein beim Bahnhof-Ausbau
Ein Meilenstein beim Bahnhof-Ausbau Konolfingen:

Seit Montag ist der neue Perron Gleis 5/6 in Betrieb. Es ist behindertengerecht und ist nun schienenfrei von der bestehenden Personenunterführung her zugänglich.

«Es ist immer wieder ein Highlight zu sehen, wie das Projekt für den Ausbau des Bahnhofes Konolfingen voranschreitet», stellte Gemeindepräsident Daniel Hodel an der Medienführung fest. «Und, der Bahnhof ist zu einem Knotenpunkt geworden und hat mitgeholfen, Konolfingen zu einer attraktiven Agglogemeinde zu machen.» Das 39-Millionen-Franken-Projekt der SBB bringt tatsächlich viele Vorteile für Kunden und Bevölkerung. So etwa den stufenfreien Zugang zu den Niederflurzügen, mehr Sicherheit dank dem schienenfreien Zugang zu allen Perrons, den neuen Bahnhofzugang Süd oder die zusätzlichen Veloabstellplätze auf dem Vorplatz Süd.

Auswirkungen auf den Bahnverkehr

Wie SBB-Projektleiterin Guiomar Molina Ruiz auf der Baustelle er-läuterte, wurden seit dem Baustart im Februar 2017 die Gleise 6 und 7 abgebaut und eine neue Unterführung eingesetzt. Dazu musste ein Hügel auf der Südseite der Bahnhofanlage abgetragen werden. Ein wichtiger Meilenstein sei nun die Inbetriebnahme des neuen Perrons für die Gleise 5 und 6 und die Verlegung von Gleis 6. Dafür mussten im Schichtbetrieb neue Weichen eingebaut sowie die Stellwerktechnik und die Fahrlei-tun-gen angepasst werden, erklärte Guiomar Molina Ruiz. 

In einer weiteren Etappe bis 21. Oktober werde nun das Hilfsperron abgebrochen und Gleis 5 umgebaut. Das heisst, dass Reisende mit dem Regio zwischen Thun und Hasle-Rüegsau in beiden Fahrtrichtungen in Konolfingen umsteigen müssen. Die Regionalzüge Solothurn-Burgdorf-Thun verkehren aber weiterhin durchgehend.

Weitere Meilensteine

Am 22. Oktober wird in einem weiteren Schritt der neue Zugang Süd zur Personenunterführung eröffnet. Als Folge davon wird die bestehende Personenunterführung entlang der Burgdorfstrasse als Velopassage umgenutzt und auf den gleichen Zeitpunkt wird Gleis 5 dem Betrieb übergeben. Parallel dazu beginnt der Neubau von Perron Gleis 3/4, dessen Fertigstellung im September 2019 erwartet wird. Zu diesem Zeitpunkt beginnen dann die Verbreiterung der bestehenden Personenunterführung, die Umbauarbeiten am Bahnhofgebäude und der Neubau von Perron Gleis 2. Diese Arbeiten werden im Januar 2020 abgeschlossen sein. 

Technisch und finanziell aufwändig

Wie Bauleiter Claudio Gascard bestätigte, sind Umbauten an Bahnhöfen und Gleisanlagen technisch und organisatorisch sehr aufwändig, weil die Arbeiten den Fahrbetrieb nicht wesentlich einschränken dürfen. Dies stelle besondere Anforderungen an die Planung, an die Sicherheit und an den Fahrdienst. Auch die Kosten sind respektabel, werden für die Bauarbeiten in Konolfingen doch insgesamt 39,2 Millionen Franken aufgewendet. Davon übernehmen Kanton und Bund je rund eine Million, die Gemeinde Konolfingen wird – primär für die Gestaltung des neuen Vorplatzes auf der Südseite – 140’000 Franken beisteuern müssen.   

Den Abschluss der Bauarbeiten erwarten die Verantwortlichen im Sommer 2020.

05.07.2018 :: Max Sterchi
Meistgelesene Artikel
«Manchmal trainieren die Piccolos dasselbe wie Ciaccio und Punnenovs»
SCL Tigers: Er ist einer, der im Hintergrund viel bewirkt, ohne dass die grosse Masse davon Notiz nimmt: Dusan...
Der geneigte Leser meiner Kolumnen weiss es ja sicher schon lange: ich mag die Sprache, ich mag das...
«Eines aber wissen wir: Alles trägt zum Besten derer bei, die Gott lieben; sie sind ja...
Punkt in Biel, Notizen in Helsinki
SCL Tigers: Die SCL Tigers sind ihrem Ruf als beste Auswärtsmannschaft der Liga auch nach der...
Im Frühling soll das «Metzgerhüsi» mit neuem Pächter eröffnet werden
Walkringen: Das «Metzgerhüsi» ist seit Dezember 2015 geschlossen. Der neue Eigentümer...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr