Anmelden
Eggiwil bezwingt den Leader
Eggiwil bezwingt den Leader Unihockey, 1. Liga:

Nachdem Eggiwil im letzten Spiel den damaligen Leader Konolfingen bezwingen konnte, gastierten die Emmentaler nun bei den Bern Capitals, den neuen Leadern.

Das erste Bully gewonnen, Fehlpass, Gegentor. Bereits nach 18 Sekunden war Eggiwil mit 0:1 im Rückstand. Nach dem darauffolgenden Ausgleich kam relativ schnell Fahrt in die Par-tie. Die Gastgeber spielten schwungvoll und in der fünften Minute wurde bei den Gästen in der Defensive nicht konsequent gearbeitet, was die Capitals ausnutzten und sofort mittels Ablenker den erneuten Führungstreffer erzielten. In der Folge hatten die Hauptstädter zwar mehrheitlich den Ball, konnten jedoch nicht mehr wirklich gefährlich werden. Die Eggiwiler ihrerseits spielten in dieser Phase ein solides Defensivspiel und wurden mit attraktivem Konterspiel immer gefährlicher. Durch eine enorme Effi-
zienz ging Eggiwil bis zur Pause mit 5:2 in Führung. 

Im zweiten Drittel ging das Spiel im gleichen Stil weiter. Die Caps mehrheitlich mit Ballbesitz, während Eggiwil die Tore schoss. Auch das zweite Drittel konnten die Eggiwiler mit 3:0 für sich entscheiden. 

 

Die Reaktion

Dass man einen Leader nie abschreiben darf, wusste man schon vor der Partie. Auch die Coaches haben in der Pause nochmals darauf hingewiesen. Zuerst sah es jedoch noch nicht nach einem Aufbäumen der Stadtberner aus. Denn auch das dritte Tor der Gastgeber konnte nach einer schönen Kombination mit dem neunten Treffer der Eggiwiler beantwortet werden. In der Folge ersetzten die Capitals teilweise schon früh den Torhüter mit einem sechsten Feldspieler. Da Eggiwil in dieser Phase mehrere Strafen kassierte, kamen die Hausherren mit ihrem gefährlichen Überzahlspiel noch bis auf drei Tore heran. Der Treffer in das leere Tor war dann aber definitiv die Entscheidung. Das letzte Tor zum Endstand von 10:7 erzielten dann wiederum die Caps. Mit dem dritten Drittel darf das UHT Eggiwil nicht zufrieden sein. Man verfiel in eine Hektik, welche gar nicht nötig war. Die restliche Leistung und der Sieg über die Caps kann sich jedoch sehen lassen. Am nächsten Wochenende geht es bereits mit einer Doppelrunde weiter. 

08.11.2018 :: Stefan Bigler
Meistgelesene Artikel
Kolumne: Ein Thema, das immer zu reden gibt, ist das Wetter. Dieses Jahr eigentlich ein schönes Thema,...
Pilzsammeln ist hier genau so schön wie in der Tschechischen Republik
Langnau: Die beiden Schwestern Alena Langenegger und Hana Bärtschi machten ihre Leidenschaft zum...
«Pfui» het dr Ritter zu Salat gseit
Vo Früecher: Salat isch früecher nid so beliebt gsy wie hüt, aber me kennt das scho lang. Dr...
Auszeit: Ich nehme an, liebe Leserin, lieber Leser, dass die meisten von Ihnen die Überschrift bereits...
Noemi Zbären hat sich für einen  Neustart entschieden
Leichtathletik: Die Langnauer Hürdenläuferin Noemi Zbären trennt sich von ihrem langjährigen...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr