Anmelden
Drei Derbys, ein Unentschieden und die Runde der Nummern
Drei Derbys, ein Unentschieden und die Runde der Nummern Hornussen:

In der NLB standen letztes Wochenende drei Emmentaler Derbys auf dem Programm. Beim Spiel zwischen Schafhausen und Schüpbach wurde gar unentschieden gespielt.

Trotz eitel Sonnenschein und nur mässiger Bise gab es letztes Wochenende über alle Spiele gesehen einige Nummern zu notieren. Zum Vorteil der einen Mannschaften und natürlich zum grossen Pech für die anderen. Doch auch ohne Nummern, gefordert waren alle: Wasen-Lugenbach empfing daheim Epsach und obwohl die Gastmannschaft schon zur ersten Halbzeit mit 121 Punkten im Hintertreffen war, wurde Wasen-Lugenbach ziemlich deutlich herausgefordert: Rolf Hess konnte mit seiner ganzen NLA-Routine einen langen Streich der Epsacher nur knapp mit einem Hechtsprung fangen. Der Einsatz hat sich gelohnt, Wasen-Lugenbach kassiert die vier Meisterschaftspunkte. Rüderswil hingegen hatte gegen die Zweitplatzierten Wäseli das Einsehen. 178 Punkte beträgt die Differenz, somit bleibt Rüderswil auf Rang 16 der NLA und muss sich in den nächsten Runden deutlich steigern, wenn es nicht wiederum absteigen will.

In der NLB kann aus Emmentaler Sicht eine positive Bilanz gezogen werden, von elf beobachteten Mannschaften gewinnen deren fünf, wobei ein Spiel mit unentschieden beendet wird. Unverändert auf dem zweiten Rang stehen die Herren aus Biglen-Arni. Die anderen Mannschaften befinden sich nach wie vor im guten Mittelfeld, nur Bigenthal-Walkringen  und Hasle b. Burgdorf sind beide auf dem 15. Rang und müssten etwas punkten, um nicht abzusteigen.

07.06.2018 :: opk.
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Verschideni Vögu u när es Dessär
Es het im Buech o e ganzi Reihe vo Rezäpft für Gflügu. Nid so wie hüt, wos...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr