Anmelden
Die Wiedereröffnung der «Sonne» ist für November 2018 geplant
Die Wiedereröffnung der «Sonne» ist für November 2018 geplant Grosshöchstetten:

Die «Sonne» soll nach einem Brand im Januar 2016 total saniert werden. Pläne und Datum für die Wiedereröffnung sind da, die Finanzierung aber noch nicht ganz geklärt.



Noch ist die «Sonne» eine Baustelle. Das verkohlte Dach ist notdürftig gedeckt und teilweise verstärkt. Die ehemaligen Gästezimmer gleich darunter haben keine Zimmerdecke mehr. Deshalb sieht man vom zweiten Stock hinauf bis in den Dachgiebel. So offen soll der Raum auch weiterhin sein, sagt der Wirt und Eigentümer der Liegenschaft, Heinz Stucki, und präzisiert: «Hier oben entsteht ein Saal mit Galerie und Museum.»

Doch der Reihe nach: Priorität hat die Erneuerung des Daches. Es soll bis im kommenden Juli fertig werden. Anstatt mit Eternit, wie vor dem Brand, wird das Dach mit Biberschwanzziegeln gedeckt. Dies aus einem einfachen Grund: Heinz Stucki will das Haus nach Erhalt der Baubewilligung nicht nur renovieren, sondern in einen möglichst ursprünglichen Zustand zurückversetzen. Zur Veranschaulichung zeigt der 52-Jährige auf eine Deckenmalerei, die unter dem Täfer im ersten Stock zum Vorschein gekommen ist. «Sie stammt möglicherweise aus der Zeit um 1748, als das einstige Herrenhaus gebaut wurde», erklärt er. Die Malerei wird restauriert wie beispielsweise auch der alte Holzkochherd. Mit letzterem wird Stucki seine zukünftigen Gäste bekochen.

Wiedereröffnung Ende 2018

Ist das Dach fertig, kommt die Fassade an die Reihe. Danach werden eine Heizung mit Wärmepumpe eingebaut sowie Strom und Wasserleitungen installiert. Später folgt eine zusätzliche Unterkellerung und der Lift. Dann wird das Erdgeschoss fertiggestellt mit Restaurant, Küche und Toiletten, bevor der Umbau mit dem Saal im Dachstock sein Ende findet. Die Fortschritte können Interessierte laufend via Instagram verfolgen, unter #sonnenaufbau. Am Wochenende vom 9. bis 11. November 2018 will Heinz Stucki die «Sonne» wieder eröffnen. Neue Öffnungszeiten haben eine Anpassung der Betriebsbewilligung zur Folge. So soll das Restaurant nur noch von Freitag bis Sonntag offen sein. Die Wochentage sind für Gruppenevents und andere Anlässe reserviert. Für diese will Stucki auch sein Wohnhaus mit einbeziehen, das älteste gut erhaltene Haus im Dorf. Dort sind ein Wildgemüseweg und ein Kräutergarten geplant.

Eine Stiftung für die «Sonne»

Fast beiläufig erwähnt Heinz Stucki das finanzielle Loch von 1,5 Millionen Franken. Zwar zahle die Versicherung die Summe für die Wiederherstellung und auch die Denkmalpflege steuere einiges bei. Dennoch reiche dies nicht aus, um alle geplanten Umbauarbeiten zu realisieren. Heinz Stucki sucht deshalb Partner aus dem Gastrobereich, um für das Restaurant und sein Wohnhaus eine Stiftung zu gründen. Die «Sonne» solle dank der historischen Schätze ein Gastronomiemuseum mit nationalem Wert werden, hofft Stucki, der sich als freischaffender Künstler versteht. Ein Lebenskünstler ist er allemal. Seit dem Brand kocht er für Sportlager, vermietet Zimmer in seiner Wohnung und führt verschiedene Apéros und andere Events durch. Das reiche gerade so zum Leben, doch er mache es gerne. Überhaupt sei Geld nicht das, was zähle, meint Heinz Stucki. Wichtiger ist ihm die Lebensqualität für sich und seine Gäste. Deshalb koche er «vom Herz fürs Herz».

 

20.04.2017 :: Rebekka Schüpbach
Meistgelesene Artikel
Kürzlich hatte ich mich mal wieder breitschlagen lassen, an einer Presse- reise teilzunehmen....
Die Samariterjugend ist zur Stelle, wenn Erste Hilfe nötig ist
Röthenbach: Jessica Bichsel und Tim Röthlisberger befassen sich in ihrer Freizeit mit dem Thema Erste...
Ört, wo «Schlatt» heisse, fingt me im Gebiet vor «Wuche-Zytig»...
Eigentlich nervt mich dieser Ausdruck «Fake News». Man sollte hierzulande eher wieder...
Als Gelegenheitsschreiberling setzt man sich gerne und vorzugsweise mit grossen, aber noch...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr