Anmelden
Die Sympex wird 20-jährig
Die Sympex wird 20-jährig Bowil:

Vor 20 Jahren gründete die Familie Zbären die Sympex Pumpen GmbH. Ihre Spezialgeräte kommen dort zum Einsatz, wo gewöhnliche Pumpen nicht geeignet sind. 

«Wir verkaufen hauptsächlich Drehkolbenpumpen und Zerkleinerer der Firma Vogelsang», erzählt Firmenchef Hansueli Zbären. Die Firma Sympex hat den Produktevertrieb für die Schweiz in den Bereichen Kommunal und Industrie der Vogelsang GmbH aus Essen bei Oldenburg.

Die Drehkolbenpumpe bildet für die Firma das Herzstück für den Verkauf. «Die qualitativ hochwertigen Pumpen aus Deutschland sind keine universell einsetzbaren Handelswaren. Sie kommen dort zum Einsatz, wo übliche Produkte, wie zum Beispiel Kreiselpumpen, nicht mehr geeignet sind», sagt Hansueli Zbären. Wer beispielsweise auf einem privaten Thunerseeschiff an ein Örtchen muss, kann davon ausgehen, dass sein «Geschäft» anschliessend von einer Pumpe aus Bowil in die Kanalisationsleitung befördert wird. Auch in Biogas- und Kläranlagen, Tanklastwagen, Kraftwerken, Eisenbahnen und Schlachthöfen kommen diese Spezialpumpen zum Einsatz. Auf der Neat-Tunnelbohrmaschine wurde mit den Pumpen aus Bowil Öl an die verschiedenen Systeme geliefert. 

Mehr als nur Handelsunternehmen

Das Verkaufen der Vogelsang-Pumpen ist nur ein Teil der Firma. «Eine Maschine verkaufen ist das eine. Wichtig ist die Beratung und die Serviceleistung», hält der Firmenchef fest. Diese besonderen Maschinen richtig zu warten, erfordere viel Erfahrung und Wissen. Durch die sehr unterschiedlichen Einsatzbereiche sei jede Maschine spezifisch zu beurteilen. 

«Damit wir technisch immer auf dem aktuellsten Stand sind, bilden wir uns regelässig im Werk der Herstellerfirma weiter», so Zbären.

Näher an die Verkehrsachse

Die Wiege der Sympex Pumpen GmbH liegt weit ab vom Dorf Bowil – ganz in der Nähe des Chuderhüsi. Sowohl die Werkstatt als auch das Büro war am Wohnort untergebracht. Zunehmend wurde es zu eng, die Zufahrt für Lieferanten mit gros-sen Sattelschleppern beschwerlich. Schliesslich kam die Gelegenheit, in der neuen Gewerbezone der Gemeinde Bowil Bauland zu erwerben. Hier, unmittelbar neben der Rimoplast AG, bauten sie eine neue Halle. «Ihrer blauen Farbe wegen und einem damit verbundenen 1.-April-Scherz im 2012 wird die Halle noch heute von vielen Einheimischen scherzhaft ‹die Ikea von Bowil› genannt», sagt Hansueli Zbären.

Wachsen, aber in bescheidenem Mass

Im Neubau konnte die Sympex den Betrieb weiter ausbauen. Mittlerweile arbeiten auch die Söhne Lukas und Benjamin im Unternehmen mit. In absehbarer Zeit wird auch der jüngste Sohn, Christian, ins Geschäft einsteigen. Hansueli Zbären ist überzeugt, dass im Bereich der Drehkolbenpumpe und Zerkleiner noch viel Wachstumspotenzial liegt. «Dies muss aber langsam und harmonisch vor sich gehen. Allein schon einen Mitarbeiter in diese spezifische Arbeit einzuführen, beansprucht seine Zeit»

01.02.2018 :: Christian Zbären
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
«Recycling ist ein Wachstumsmarkt – wir müssen mehr Platz schaffen»
Bigenthal: Die Reinhard Recycling AG leidet unter Platznot. Nun will sie auf ihrem Areal eine grosse Halle,...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr