Anmelden
Die Söhne führen Holz-Schneider weiter
Die Söhne führen Holz-Schneider weiter Biglen:

Eine Ära geht zu Ende: Urs Schneider begibt sich in den Ruhestand und übergibt seine Schreinerei seinen beiden Söhnen. Die beiden haben noch Grosses vor.

Im Spätherbst 1990 beschloss Urs Schneider, seinen Job bei der Firma Wahli aufzugeben und sich fortan als Selbständiger eine neue Herausforderung zu suchen. Er gründete eine neue Firma: Holz-Schneider, Schreinerei und Montagen. Diese lief gut, Türen, Fenster, Küchen und allgemeine Innenausbauarbeiten sorgten bald für ein gutes Fundament, auf dem sich aufbauen liess. Es lief sogar so gut, dass bereits nach fünf Monaten mit Felix Staub ein gelernter Schreiner angestellt werden konnte. Viel zum Erfolg beigetragen hat auch seine Frau Madlen, welche während 28 Jahren die Büroarbeiten erledigt hat. «Ich weiss nicht, was ich ohne sie gemacht hätte», hält Firmengründer Urs Schneider kurz und knapp fest. 

Mit Zimmerei erweitert

Im Jahr 2008 trat dann der ältere Sohn Michael in die Firma ein. Er hatte seine Ausbildung als Zimmermann abgeschlossen und fortan wurden auch Zimmereiarbeiten und Fassaden ins Programm aufgenommen. Die Schreinerei und die Zimmerei ergänzten sich gut und das Geschäft florierte. In den Jahren 2010 bis 2012 arbeitete auch der zweite Sohn, Florian, der ebenfalls -seine Lehre als Zimmermann abgeschlossen hatte, im elterlichen Betrieb. Danach machte auch er sich selbständig und gründete eine Einzelfirma. 

Urs und Madlen Schneider haben die Firma in den letzten 28 Jahren kontinuierlich auf- und ausgebaut, viel Kraft investiert und freuen sich nun, für ihr Lebenswerk eine familieninterne Lösung gefunden zu haben. Per 1. Januar übergaben sie die operative Leitung von Holz-Schneider an ihre beiden Söhne. 

Ab 3. Januar am neuen Standort

Die Holz-Schneider GmbH startet am 3. Januar am neuen Firmenstandort und mit neuem Logo im ehemaligen Lagerhaus der Mühle Vögeli, an der Hohle 8 in Biglen. Hier werden in den folgenden Monaten noch bauliche Anpassungen vorgenommen.

Michael und Florian Schneider -haben sich in den letzten Jahren auf diesen Schritt vorbereitet und starten motiviert in den neuen Lebensabschnitt. «Wir haben das Glück, dass wir einen gut funktionierenden Betrieb mit langjährigen Mitarbeitenden übernehmen können», sagt Florian. Dass sie zukünftig neben den Schreinerei-arbeiten auch vermehrt Zimmereiarbeiten anbieten wollen, liegt auf der Hand. Urs und Madlen Schneider werden die beiden mit einem Teilpensum weiterhin unterstützen. 

04.01.2019 :: Markus Wehner
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Anton Brüschweiler:   Schon bald müssen wir es wieder einreichen, das unbeliebteste Dokument aller Zeiten:...
Auszeit: Wir sitzen im Kreis auf dem Bambusboden, unter einem dicken Grasdach. Der Schamane beginnt ein...
Bei einem weiteren Bauernbetrieb wird es dunkel im Stall
Zäziwil: Am Morgen des 16. März melken die Hubachers zum letzten Mal ihre 30 Kühe. Dann werden...
E wichtige Ort  bi de Schafstäu
Ört u Näme: «Schafhuse» isch äue öppe dr bekanntischt Ort, wo vo dr Bezeichnig här...
Revanche mit Torspektakel gelungen
Unihockey, NLA, Damen: Während das erste Playoff-Spiel knapp für die Burgdorferinnen ausging, revanchierten sich...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr