Anmelden
Die Erfolgsstory geht weiter
Fussball, 2. Liga interregional:

Dank eines späten Tores (85.) bezwingt der FC -Konolfingen zuhause Reinach mit 2:1. Zum Matchwinner avancierte Jung--Captain Matthias Neuhaus.



Vor dem Spiel konnte man aufgrund der Tabellenkonstellation und der Tatsache, dass mit dem Fussballclub Reinach ein Aufsteiger auf dem Inseli gastiert, gespannt sein, wie die Konolfinger die «Aufgabe» angehen würden. Selten schlüpfte die Equipe von Hans-Peter Kilchenmann in der interregionalen 2. Liga so klar in die Favoritenrolle. Das Heimteam, das mit dem wiedergenesenen Mike Joss eine Spur unberechenbarer agiert, tritt in der Anfangsphase mehrmals offensiv in Erscheinung. Die gut getretenen Ecken von Thomas Moser sorgen immer wieder für Gefahr vor Reinach-Keeper Heutschi. Doch auch die Gäste verstecken sich keineswegs und bieten dem FCK tapfer die Stirn. Die 22 Akteure vergessen im ersten Durchgang allerdings das Wichtigste im Fussball – das Toreschiessen.

Reinachs Steigerung

Nach dem Pausentee reissen die Gäste aus Basel das Spieldiktat an sich. Der unorganisierte und ziemlich ratlos wirkende FCK bettelt zu diesem Zeitpunkt regelrecht um ein Gegentor. Erst verhindert die Torumrandung Schlimmeres, doch wenig später markiert Reinachs Böhlen die längst überfällige Gäste-Führung. Für Konolfingen wird der Auftritt vor Heimpublikum zu einem echten Charaktertest. Und diesen bestehen sie mit Bravour! Lediglich fünf Minuten nach dem Rückstand gleicht Topskorer Neuhaus die Partie aus. In der Folge plätschert die Begegnung vor sich hin und hätte in 99 von 100 Fällen unentschieden geendet. Aber mit dem Selbstvertrauen als ungeschlagener Leader stecken die Gastgeber nicht auf und erzwingen eine letzte Torchance. Im Anschluss an eine tolle Kombination legt der eingewechselte Loris Vernocchi gekonnt auf Matthias Neuhaus ab und dieser bugsiert das Leder mit etwas Glück und Hilfe des gegnerischen Verteidigers über die Linie.

Die Basler, die über 90 Minuten aufopferungsvoll gekämpft haben, können ob des späten Schocks nicht mehr reagieren und stehen zum Schluss auf brutalste Art und Weise mit leeren Händen da. Komplementär die Gefühlslage auf Seiten des Heimteams. Die Freude über die eingesackten Punkte 18 bis 20 ist riesig, obwohl man sich durchaus bewusst ist, dass am Samstag auswärts gegen den starken FC Liestal eine Steigerung vonnöten sein wird, um weiterhin unbesiegt dazustehen.

 

Konolfingen – Reinach 2:1 (0:0)

Sportplatz Inseli, Konolfingen. Tore: 63. 0:1. 68. Neuhaus 1:1. 85. (Eigentor) 2:1. FC Konolfingen: Werren; Hofer, Senn, Künzi, Zihlmann, Moser (83. Vernocchi), Flatz, Pfister (74. Oberli), Neuhaus, Joss (91. Enderli), Aeberhard. Bemerkungen: Konolfingen ohne Kqiraj (verletzt), Binkert, Eicher, Schneider (alle abwesend), Munz, Gilgen, Freyer (alle 2. Mannschaft). Nächstes Spiel: Liestal – Konolfingen (Sa., 16.00 Uhr, Stadion Gitterli, Liestal).


05.10.2017 :: Corsin Senn
Meistgelesene Artikel
Hanf-Zigaretten aus Emmentaler Cannabis
Zollbrück: Hanf-Zigaretten, die nicht berauschen, boomen. Eine Firma aus Zollbrück springt auf den Trend...
Nachfolger für die Liechti Kältetechnik
Langnau: Die Liechti Kältetechnik AG geht in neue Hände über.Inhaber Peter Stucki hat sie an...
«Diese Zeit werde ich nie vergessen»
SCL Tigers: Im morgigen Heimspiel treffen die SCL Tigers auf Überraschungsleader Freiburg. Der Emmentaler...
Für Laura Michel ist laufen fast ein bisschen wie fliegen
Leichtathletik: Erst vor zwei Jahren hat die Konolfingerin Laura Michel so richtig mit dem Laufen angefangen....
Moto 2 WM 17: Nach Platz vier beim Aragon-GP wirkte Thomas Lüthi genervt. Der Titelkampf in der Moto2-Klasse...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr