Anmelden
Die Energie AG zieht nach Grünen
Die Energie AG zieht nach Grünen Sumiswald:

Die Energie AG kann ihre Platzprobleme lösen. Sie zieht in die leeren Räume der ehemaligen Druckerei in Grünen. Vorerst steht dort
noch ein Umbau an.

Seit vielen Jahren hat die Energie AG Sumiswald an der Marktgasse 2 sowohl Büroräume als auch Werkstatt und Lager. «Da jedoch weitere Geschäftsfelder wie die Wärmeversorgung und die Kommunikation hinzugekommen sind, stösst man platzmässig in allen Bereichen an Grenzen», erklärt der Geschäftsführer Heinrich Luder. Es fehle am jetzigen Standort vor allem an Parkplätzen und Büroräumen. 

Eher zufällig seien sie auf die leerstehenden Räumlichkeiten der Druckerei an der Eystrasse in Grünen gestossen, sagt der Geschäftsführer weiter. Nach eingehender Prüfung sei man zum Entschluss gekommen, dass man mit einigen Anpassungen in der Liegenschaft die passenden Lager-, Werkstatt- wie auch Büroräume schaffen könne. So könnten die betrieblichen Abläufe optimiert werden.

Erst wird ausgebaut

Die Energie AG Sumiswald konnte die Liegenschaft erwerben. Das Haus wird beim Ausbau auch gleich einer energietechnischen Sanierung unterzogen; die elektrische Zentralheizung wird durch eine Wärmepumpe ersetzt.

Das Gebäude wird auf der einen Seite aufgestockt, damit für die sechs Angestellten und bei weiterem Bedarf genügend Büroräume vorhanden sind. Auch wird es um das Gebäude einige Veränderungen geben. So wird eine neue Zufahrt geschaffen, damit man um das Gebäude herumfahren kann. Auch wird der bestehende Parkplatz ausgebaut. Damit die Firmenfahrzeuge untergestellt werden können, ist auf der gesamten Südseite des Gebäudes ein Vordach aus Glas geplant. 

Da die Energie AG auch in Sachen Energie-Erzeugung mit gutem Beispiel voran gehen will, wird sie auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 30 Kilowatt installieren. 

Die Energie AG will mit dem Bau möglichst zügig beginnen, denn bis Ende August möchte sie bereits an den neuen Standort umgezogen sein, wie die beiden Geschäftsführer Heinrich Luder und sein Nachfolger Bernhard Christen erklären. Ein erstes Aussenlager habe man bereits auflösen und an den neuen Ort zügeln können. Künftig würden nur noch die Kabelschutzrohre und die Holzstangen extern gelagert werden. Für all das weitere Material reiche der Platz am neuen Standort aus. Die Liegenschaft an der Marktgasse 2 bleibt im Besitz der Energie AG. Die leer werdenden Räume würden vermietet. «Wir sind mit möglichen Interessenten in Verhandlung», sagt Heinrich Luder. 

07.02.2019 :: Elisabeth Uecker
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Martina Jod: Inmitten meines traditionellen Frühlingsputzes gönne ich mir eine Kaffeepause und...
«Wir haben gelernt, wieder aufzustehen»
SCL Tigers: Vor dem sechsten Spiel der Playoff-Serie heute Abend gegen Lausanne spricht Tigers-Captain Pascal...
Auszeit: Manchmal habe ich Albträume. Vermummte Gestalten stürmen das Haus und schiessen um sich....
D Euphorie für d Bahn isch gross gsy
Vo Früecher: Z letscht Mau hani verzeut, dass Bärn het wöue vorwärts mache mit dr Ysebahn,...
Nun warten die Sieger in Ost und West
Eishockey, 2. Liga: Freimettigen siegte in den Playoffs und spielt nun als Gruppensieger Zentralschweiz um den...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr