Anmelden
Der SC Freimettigen schreitet voran
Eishockey, 2. Liga:

Zum Meisterschaftsauftakt spielte der EHC Brandis gegen Boll. «Auf dem Papier, ein Gegner, den man schlagen müsste», erklärt Brandis-Trainer Chris Rohrer, «der Druck war gross, wir haben im Team ein Generationenwechsel vollzogen, dementsprechend haben wir viele Junge auf dem Eis, die noch einiges zu lernen haben». Das Spiel gegen Boll sei eine super Lektion gewesen. Dass die Brandis-Jungs die Partie auswärts sogar noch zu ihren Gunsten kehren konnten, sei Balsam für die Moral und eine gute Spritze Selbstvertrauen gewesen für das Spiel gegen Bönigen. «Obwohl wir im ersten Drittel führten, fehlte es an allen Ecken und Kanten: der Leistungswille und die Emotionen waren nicht vorhanden, somit hat Bönigen verdient gewonnen», analysiert Rohrer kurz und knapp. 

Der letztjährige Meister, Freimettigen, gewann die zweite Partie der Meisterschaft in überlegener Manier. Mit 2:10 schlugen die Freimettiger Boll. Die Liste der Torschützen ist lang, Mann des Abends war der Doppelschütze Nicolas Kormann. 

Nicht überzeugend startete der EHC Mirchel in die Meisterschaft: Gegen Mühlethurnen kam es zu einem knappen Resultat. Im ersten Drittel neutralisierten sich die Mannschaften und liessen keine Chancen zu.  Im zweiten Drittel überliess Mirchel der Heimmannschaft das Spielgeschehen und so erstaunte die 3:0-Führung des Gastgebers keinesfalls.  Kurz vor Drittelsende konnte Mirchel in Überzahl auf 3:1 verkürzen. Mirchel reagierte zu spät und konnte nichts mehr ausrichten. Gegen Oberlangenegg liessen die Mirchler dafür am Dienstag nichts anbrennen.  Mit dem 5:2-Resultat ist die Sache klar. Allerdings kassierten die Mirchler auch einige Strafminuten.

25.10.2018 :: opk./egs.
Meistgelesene Artikel
kolumne - Monika Gfeller: Nun schreibe ich hier meine erste Kolumne. Nur, was soll ich schreiben? Beim meditativen Socken...
Mehr als nur ein Scharfschütze
SCL Tigers: Eero Elo hat einen Lauf, der Stürmer traf zuletzt in drei Partien nacheinander. Ob der Finne...
Wie zu Grossvaters Zeiten
Pferdeschlitten im Wald: Um geschlagenes Holz aus dem unerschlossenen Wald zu transportieren, spannen Schang-nauer...
«So ein Fest wollen wir jetzt auch»
SCL Tigers: Die SCL Tigers kommen ihrem ganz grossen Ziel, der zweiten Playoff-Qualifikation der...
Die Ortsnäme sy Schnee vo geschter
Ört u Näme: Früecher aube, da hets de no anger Wintere gä! Das ghört me geng wieder vo de eutere...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr