Anmelden
Der grosse Sieger am Seeländischen heisst Matthias Aeschbacher
Der grosse Sieger am Seeländischen heisst Matthias Aeschbacher Schwingen:

Für Matthias Aeschbacher ist es der fünfte Kranzfestsieg. Der 26-jährige Emmentaler besiegt im Schlussgang den Lokalmatador aus Lyss -Christian Stucki.

Neun geschlagene Minuten brauchte  der gelernte Maurerpolier aus Rüegsauschachen, um im Schlussgang den seeländer Platzherrn mit einem herrlichen Kurzzug zu bodigen.

Dabei begann der Tag für den Emmentaler Matthias Aeschbacher alles andere als hervorragend: im ersten Gang traf er auf den Eidgenossen Simon Anderegg, der erste Kampf endete in einem Gestellten. Danach besiegte Aeschbacher der Reihe nach: den Adelbodner Thomas Inniger und den Kandertaler Josias Wittwer mit seinem Spezial, dem inneren Haken, platt. Nach dem Mittagessen musste Matthias mit dem Seeländer Eidgenossen Florian Gnägi in den Ring. Beide Schwinger wollten den Sieg,  aber keiner konnte den siegbringenden Wurf landen, der Gang endete unentschieden. Im fünften Gang traf Aeschbacher auf den unbequemen Hanspeter Luginbühl aus Aeschiried. Aber gleich im ersten Zug, auch mit innerem Haken, siegte der Emmentaler platt.

Stucki nach Infekt wieder im Ring

Auch für den zweiten Schlussgangteilnehmer, Christian Stucki, begann der Tag alles andere als aufsehenerregend. Im ersten Gang trat der Lysser gegen den Schwingerkönig Matthias Glarner in den Ring. Ein belangloser Gang, der gestellt endete. Darauf siegte Chrigu viermal mit der Maximalnote zehn, was ihm den Schlussgang einbrachte. Sein Gegner war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt, da mit Simon Röthlisberger und Matthias Aeschbacher gleich zwei Schwinger die gleichen Punktzahl hatten. Das Einteilungsgericht gab Matthias den Vortritt. 

Kondition im Schlussgang

Im Schlussgang zog zuerst der Lysser Christian Stucki mit Kurzzug an, aber Matthias Aeschbacher konnte sich befreien. Darauf zog der Rüegsau-schacher zweimal mit Kurzzug, doch auch Stucki konnte sich retten. In der neunten Minute wars dann aber um den Hünen Stucki geschehen, Matthias zog unwiderstehlich Kurz an und vollendete am Boden.

Viermal schon standen sich die zwei Schwinger heuer gegenüber, dreimal siegte Stucki. Somit ist es verständlich, dass Matthias Aeschbacher überglücklich war, über den ersten Sieg gegen Christian Stucki. «Ich habe dieses Jahr mehr ins Training investiert und das zahlt sich jetzt aus. Bin enorm motiviert und es gelingt im Moment fast alles,» zog Aeschbacher Bilanz. Die 3500 Zuschauer in Dotzigen feierten den Sieger mit grossem Applaus. Am Emmentalischen in Zollbrück stahl Chrigu den Emmentalern den Sieg. Jetzt revanchierte sich Matthias und stahl den Seeländern den Sieg. 

Fünf Kränze für das Emmental

Nebst dem Sieger eroberten vier weitere Emmentaler je einen Kranz. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden ist Thomas Sempach aus Heimenschwand im Rang 2c Klassiert. Ebenfalls vier Siege aber mit zwei Niederlagen klassiert sich der Schangnauer Niklaus Wüthrich im Rang 4d. Gleich dahinter schafft es Patrick Schenk aus Wasen mit vier Siegen, einem gestellten und einem verlorenen Gang in den Rang 5a. Killian Wyss aus Oberbalm hat drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Das reicht  für einen Kranz mit Rang 7b. Um einen Viertelpunkt verfehlten den Kranz unter anderem der Schwingerkönig Matthias Glarner und das Jungtalent aus Eggiwil, Dominik Gasser.

21.06.2018 :: Christian Frey
Meistgelesene Artikel
«Mehr Zeit für die Familie, ­darauf freue ich mich sehr»
Schwingen: Nach seinem Rücktritt vom Spitzensport redet der dreifache Eidgenosse Matthias Siegenthaler...
Kolumne: So heisst es im berühmten Jodellied von Franz Stadelmann. Immer wieder begegnet man diesem...
«Eigentlich bin ich eine kleine Perfektionistin»
Escholzmatt: Lina Krummen-acher ist fasziniert von der Kunst des Schönschreibens. Die Schreibutensilien...
Ich hätte eine andere Überschrift wählen können – wie etwa: «Das...
Paschtete mit Lerche! Wünsche e Guete!
Es isch scho no spannend, dass grad d Paschtete beliebt sy gsy. By üs gits das ender...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr