Anmelden
Den Kindern auch ausserhalb der Kita-Räume etwas bieten
Den Kindern auch ausserhalb der  Kita-Räume etwas bieten Konolfingen:

Seit Mitte Januar besteht an der Emmentalstrasse eine neue Kindertagesstätte und Tagesschule. Betreiberin ist die Kita Bim Bam Bini GmbH aus Wohlen.

«Bereits als ich vor zwei Jahren die Kita und Tagi in Uettligen eröffnete, wusste ich, dass weitere Standorte folgen werden», erklärt Geschäftsführerin Rosy Moreira. Sie habe deshalb stets nach neuen Räumlichkeiten gesucht und die notwendigen Bedürfnisabklärungen gemacht. Dass die Wahl auf Konolfingen gefallen sei, sei daher kein Zufall, sondern sorgfältige Planung. Schon im Herbst 2016 sei sie auf die Liegenschaft an der Emmentalstrasse 2 gestossen. «Es hat aber dann eine Weile gedauert, bis das Projekt Fahrt aufgenommen hat», so Moreira weiter. Deshalb sei der Standort in Belp noch vorher eröffnet worden.

In der Nähe des Bahnhofs

Die Lage der Liegenschaft direkt im Zentrum und in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs bezeichnet die Geschäftsführerin als ideal. Es sei schon vorgekommen, dass Eltern spontan geklingelt und um eine Besichtigung gebeten hätten. «Weiter hat die Eigentümerschaft die Räumlichkeiten ganz nach unseren Bedürfnissen umgebaut, was ich sehr zu schätzen weiss.» So verfüge sie nun über eine geräumige und vollständig ausgerüstete Küche, die notwendigen Sanitärinstallationen sowie einem Schlafraum und ein Büro. Weiter seien alle Fenster mit Kindersicherungen ausgestattet worden, so dass alles den Vorgaben des Jugendamtes entspreche. «Total können in Konolfingen 25 Kinder im Alter von drei Monaten bis 12 Jahren betreut werden, und dies auch während der Schulferien, erklärt Rosy Moreira.

Spezielle Anlässe geplant

«Für mich ist es wichtig, dass den Kindern etwas geboten wird», betont sie. Deshalb stünden Besuche auf dem Bauernhof, im Wald oder auch im Altersheim auf dem Programm. Ebenfalls würden die Kinder in die Prozesse, wie zum Beispiel das Einkauf der Lebensmittel oder das Kochen der Malzeiten, miteinbezogen. Zudem werde es Anlässe geben, die zusammen mit den Kindern aus Uettligen und Belp besucht würden. Damit auch die Eltern nicht zu kurz kämen, gebe es besondere Zusatzangebote. So sei es an ausgewählten Freitagabenden, Samstagen oder Wochenenden möglich, die Kinder abzugeben. «Als Mutter weiss ich, wie wichtig gemeinsame Zeit mit dem Partner oder der Partnerin ist.» Deshalb wolle sie den Eltern diese Möglichkeiten anbieten.


 

08.02.2018 :: Rolf Möckli
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
«Recycling ist ein Wachstumsmarkt – wir müssen mehr Platz schaffen»
Bigenthal: Die Reinhard Recycling AG leidet unter Platznot. Nun will sie auf ihrem Areal eine grosse Halle,...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr