Anmelden
Das volle Geräteturn-Programm
Das volle Geräteturn-Programm Geräteturnen:

 Am vergangenen Samstag fand in Aarwangen der letzte Wettkampf der Frühlingssaison der Geräteturner statt. Mit dabei waren auch Turnerinnen und Turner aus der Region.

Die jüngsten Turnerinnen und Turner eröffneten den Wettkampf. Mit dabei auch sechs Mädchen vom GeTu Konolfingen. Die Acht- bis Zehnjährigen turnten sich wie immer routiniert durch die verschiedenen Geräte. «Jetzt bin ich nicht mehr so nervös. Jetzt habe ich schon einige Wettkämpfe mitgemacht und weiss nun, wies läuft,» sagte Aiyana Gosteli aus Konolfingen. Trotzdem ist es eine beachtliche Leistung, hinzustehen und vor so vielen Zuschauenden vorzuturnen. Und dafür wurden sie belohnt. Neben Aiyana holten sich auch Saskia Seger, Lya von Arx und Rahel Liechti eine Auszeichnung. Als nächstes stand die Meisterschaft der Kategorie 2 an. Die sieben Turnerinnen wurden von Livia Oppliger durch den Wettkampf begleitet. Sie konnten ebenfalls ihre Topleistungen abrufen und einige Diplome mit nach Hause nehmen. Marion Engriser erreichte mit dem sehr guten Total von 36.15 den 13. Rang. Auch ausgezeichnet wurden Livia Hodel, Lena Glauser, Ronja Roth, Emelie Furrer und Michelle Gafner.

Am Nachmittag bestritten die K3- Turnerinnen ihren Wettkampf. Weil es langsam knapp wurde mit den Leiterinnen, wurden die fünf Mädchen von der Ex-Turnerin Andrea Krähenbühl betreut. Zusammen lieferten sie gute Übungen ab. Liana Hodel konnte sich merklich verbessern und erreichte die gleiche Punktzahl wie Marion Engriser – und lustigerweise auch den gleichen Rang. Die anderen vier Konolfingerinnen verbesserten sich ebenfalls, für ein Diplom reichte es aber noch nicht. Zum Schluss führte die zweite Ex-Turnerin, Larissa Riesen, die beiden K4-Turnerinnen durch ihre Meisterschaft. Trotz guten Noten reichte es ihnen nicht in die diplomierten Ränge.

Leiten, Betreuen, Werten

Neben den Betreuerinnen der Gruppen waren auch noch Wertungsrichterinnen von Konolfingen auf dem Platz. Am Morgen bewertete Ursina Wittwer die Kategorien 1 und 2 am Reck, später übernahm Katja Blaser das Reck und wertete K3 und K4. Angela Stucki bewertete gleichzeitig die Ringe der K3- und K4-Turnerinnen und -Turner. Damit diese ebenfalls für die Wettkämpfe wichtige Tätigkeit auch weiterhin durchgeführt werden kann, sucht das GeTu Konolfingen Unterstützung für ihr Leiterinnen-Team.

Auch der TV Signau ist erfolgreich

Vom TV Signau waren total 31 Turnerinnen und Turner am Start. 16 kamen  mit der begehrten Auszeichnung nach Hause. Die andern Turnerinnen, die die Auszeichnung nicht erreicht haben, haben nächste Woche an der Kantonalmeisterschaft nochmals die Gelegenheit. 

31.05.2018 :: egs./opk.
Meistgelesene Artikel
«Mehr Zeit für die Familie, ­darauf freue ich mich sehr»
Schwingen: Nach seinem Rücktritt vom Spitzensport redet der dreifache Eidgenosse Matthias Siegenthaler...
Kolumne: So heisst es im berühmten Jodellied von Franz Stadelmann. Immer wieder begegnet man diesem...
«Eigentlich bin ich eine kleine Perfektionistin»
Escholzmatt: Lina Krummen-acher ist fasziniert von der Kunst des Schönschreibens. Die Schreibutensilien...
Ich hätte eine andere Überschrift wählen können – wie etwa: «Das...
Paschtete mit Lerche! Wünsche e Guete!
Es isch scho no spannend, dass grad d Paschtete beliebt sy gsy. By üs gits das ender...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr