Anmelden
Das Geld reicht für eine Sporthalle
Langnau:

Finanzplan und Budget der Gemeinde zeigen auf, dass Langnau mit dem Bau der Sporthalle beginnen kann. Dies sagen Gemeindepräsident Antener und Gemeinderat Sommer.

 

Im November 2016 stimmten die Langnauer Bürgerinnen und Bürger einem Kredit von fast elf Millionen Franken für eine neue Sporthalle im Oberfeld zu. Bevor der Gemeinderat den Startschuss für deren Bau gab, wollte er den Rechnungsabschluss 2016, das Budget 2017 und auch die anzunehmende Entwicklung des Finanzplans abwarten. Am Montag nun zeigten sich Gemeindepräsident Bernhard Antener und der Ressortchef Finanzen, Johann Sommer, vor den Medien erleichtert, dass sich die Gemeinde finanziell auf gutem Weg befindet. Nach dem guten Abschluss 2016 wertet der Gemeinderat auch die Zahlen des Finanzplans 2018 bis 2022 positiv. «Was wir beeinflussen können, haben wir im Griff», sagte Bernhard Antener. «Wir können die Sporthalle bauen. Wenn nicht jetzt, wann dann?» Antener kündete an, dass bereits nächsten Frühling mit dem Bau der Halle begonnen werden solle.

Ausgeglichenes Budget

Das Budget 2018 des Allgemeinen Haushalts präsentiert sich, nach Einlage von 100’000 Franken in die finanzpolitische Reserve, ausgeglichen. Knapp 53 Millionen Franken betragen Aufwand und Ertrag – zwei Millionen mehr als 2017. Diese Erhöhung ist zur Hauptsache auf eine geänderte, aber ergebnisneutrale Verbuchungspraxis der Krankenkassenprämien zurückzuführen. 

Ab 2020 werden negative Abschlüsse prognostiziert, weil dann die Sporthalle fertig erstellt ist und dadurch die Abschreibungen steigen werden. Auch das Fremdkapital muss erhöht werden, auf rund 35 Millionen Franken. Das ist mehr als noch letztes Jahr angenommen. Der Grund hierfür sind laut Johann Sommer grosse Investitionen in Werk-leitungen, die im Zusammenhang mit der Bautätigkeit der Stiftung Lebensart sowie der Wasserversorgung stehen. Erfreulich sieht hingegen die Entwicklung des Eigenkapitals aus. Nach Finanzplan beträgt dieses 2020 (Bilanzüberschuss plus finanzpolitische Reserve) rund 6,5 Millionen Franken.


 

05.10.2017 :: jhk.
Meistgelesene Artikel
«Mehr Zeit für die Familie, ­darauf freue ich mich sehr»
Schwingen: Nach seinem Rücktritt vom Spitzensport redet der dreifache Eidgenosse Matthias Siegenthaler...
Töggeli Club feiert mit dem OpenAir- Turnier sein 20-jähriges Bestehen
Tischfussball: Am OpenAir--Turnier des Töggeli Clubs Emmental -wurden nicht nur intensive Duelle ausgetragen,...
«Eigentlich bin ich eine kleine Perfektionistin»
Escholzmatt: Lina Krummen-acher ist fasziniert von der Kunst des Schönschreibens. Die Schreibutensilien...
Kolumne: So heisst es im berühmten Jodellied von Franz Stadelmann. Immer wieder begegnet man diesem...
Ich hätte eine andere Überschrift wählen können – wie etwa: «Das...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr