Anmelden
Christian Stucki siegte zum fünften Mal am Schwarzsee-Bergschwingfest
Christian Stucki siegte zum fünften Mal am Schwarzsee-Bergschwingfest Schwingen:

Christian Stucki heisst der Sieger am Bergfest in Schwarzsee. Im Schlussgang bezwang der Sennenschwinger aus Lyss seinen Trainingspartner aus Aarberg, Florian Gnägi.

Nach 5.52 Minuten mit herrlichem Kurzzug und Nachdrücken am Boden besiegte Christian Stucki in Schwarzsee seinen Trainingskollegen Florian Gnägi im Schlussgang. Somit feiert Stucki seinen 40. Kranzfestsieg. Am Schwarzsee ist es das fünfte Mal, dass Christian Stucki gewinnt. 

Für den Lysser begann der Tag eher mässig: der farblose Gang gegen den Nordwestschweizer Nick Alpiger endete in einem Gestellten. Nachher aber war der Lysser nicht mehr zu bremsen. Seine Gegner hatten keine Chance und verloren einer nach dem anderen. 

Der andere Schlussgangteilnehmer, der Turnerschwinger Florian Gnägi,  bezwang alle fünf Gegner bis zum Schlussgang. Dort hätte ihm ein Unentschieden zum Festsieg genügt. «Es war schwierig, gegen Chrigu zu schwingen, wir kennen uns zu gut. Heute war er besser als ich. Ich bin schon ein wenig enttäuscht, ich war ja sehr nahe am Festsieg,» kommentiert der geschlagene Aarberger, Florian Gnägi.

Nichts Spektakuläres

Den 4280 Zuschauern boten die 90 Schwinger guten aber nicht spektakulären Schwingsport, waren doch nur gerade elf Eidgenossen am Start. 

Der Schwingerkönig von Estavayer, Matthias Glarner, musste den Wettkampf nach je einer Niederlage, einem Unentschieden, und einem gewonnenem Gang verletzungshalber aufgeben. «Bin einfach noch nicht so weit», meint Glarner enttäuscht, «der Fuss schmerzt einfach, wenn ich ihn belaste.»

Einen sehr guten Eindruck zeigte der Stoossieger Lario Kramer aus Galmiz. Mit fünf Siegen und einer Niederlage bestätigte der 20-jährige Sennenschwinger seine gute Form und belegte Rang 4. Kramer gewann zusätzlich den Schönschwingerpreis.  

Drei Kränze für das Emmental

Der Röthenbacher Christian Gerber hatte in Schwarzsee einen guten Tag: Er gewann insgesamt vier Kämpfe, unter anderem mit seinem Spezial, dem Stich – den man immer seltener im Spitzensport sieht – gegen Lario Kramer. Im vierten Gang verlor er in letzter Sekunde gegen Florian Gnägi. Im gestellten Gang gegen Mario
Thürig fehlte zweimal nur wenig zum Sieg. Schlussendlich summierten sich die Punkte für Christian Gerber auf ein Total von 56.75, was Rang 6 ergab. Auch Thomas Sempach aus Heimenschwand bekam die gleiche Note auf sein Blatt. Auch Sempach zog gegen Gnägi den Kürzeren und musste sich das Sägemehl abwischen lassen. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen eroberte Michael Moser aus Aeschlen b. Oberdiessbach auch einen Kranz.

Um einen halben Punkt verfehlte Philipp Gehrig aus Zollbrück den Kranz. Von den 14 abgegebenen Kränzen eroberten die Berner deren elf, zwei gingen in die Nordwestschweiz und einer in die Südwestschweiz. 

28.06.2018 ::
Meistgelesene Artikel
«Mehr Zeit für die Familie, ­darauf freue ich mich sehr»
Schwingen: Nach seinem Rücktritt vom Spitzensport redet der dreifache Eidgenosse Matthias Siegenthaler...
Kolumne: So heisst es im berühmten Jodellied von Franz Stadelmann. Immer wieder begegnet man diesem...
«Eigentlich bin ich eine kleine Perfektionistin»
Escholzmatt: Lina Krummen-acher ist fasziniert von der Kunst des Schönschreibens. Die Schreibutensilien...
Ich hätte eine andere Überschrift wählen können – wie etwa: «Das...
Paschtete mit Lerche! Wünsche e Guete!
Es isch scho no spannend, dass grad d Paschtete beliebt sy gsy. By üs gits das ender...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr