Anmelden
Brandis ist Vize-Schweizermeister
Brandis ist Vize-Schweizermeister Eishockey MySports League:

Nach dem 4:2-Erfolg in Spiel drei sicherte sich Dübendorf gegen Brandis mit einem 4:3-Erfolg nach Verlängerung in Spiel vier den Schweizermeister-Titel.

Ein frühes Tor in Spiel drei des Playoff-Finals in der MySports League durch Sandro Hain für Brandis wurde durch Dübendors Steven Widmer noch vor der ersten Pause mit dem 1:1 beantwortet. Durch je ein Tor in Überzahl, Brandis brauchte dabei nur zwölf Sekunden, stand die Partie auch nach vierzig Minuten unentschieden. Nach zwei Minuten im Schlussdrittel lag erstmals Dübendorf in Führung. Diese 3:2-Führung durch Cyrill Kreis gaben die Zürcher nicht mehr aus der Hand. Das 4:2 der Zürcher ins leere Tor besiegelte die Niederlage für Brandis definitiv. Damit hätte Brandis am Sonntag in Huttwil gewinnen müssen, um ein fünftes Spiel erzwingen zu können.

 

Intensives, hochstehendes Spiel vier

Es war eine hochstehende vierte Partie am Sonntag, welche beide Teams vor sagenhaften 1231 Zuschauern in Huttwil ablieferten. Schneller und intensiver Eishockey spielen geht wohl kaum. Vor allem dem Kampfwillen des EHC Brandis gebührt grosser Respekt. Nach dem 0:2-Rückstand steckte die Beutler-Truppe nie auf, glich die Partie durch Noel Tschanz mit seinem ersten Saisontor und Roman Messerli zum 2:2 wieder aus. Selbst nach der erneuten Führung durch Dübendorfs Beeler kämpfte Brandis weiter und kam verdient zum 3:3-Ausgleichstreffer durch Patrick Meyer. In der Overtime – fünfzig Sekunden vor dem Ende – schoss erneut Philip Beeler die Zürcher zum Meistertitel. So bitter wie sich diese Niederlage auf den ersten Moment anfühlen mag, darf man eines nicht vergessen: Brandis lieferte eine tolle Saison ab. Das Team hat sich nie aufgegeben. Selbst scheinbar hoffnungslos im Rückstand, kämpfte die Beutler-Truppe immer an einen Punktgewinn glaubend weiter. So auch heute nach 0:2 und 2:3. Vielleicht fehlte zum totalen Erfolg auch ein bisschen Glück. So zeigte sich auch Brandis-Coach Andreas Beutler trotz der Niederlage stolz auf sein Team: «Der Match war für mich absolut top, das war ein super Spiel, das war beste Werbung fürs Eishockey. Natürlich ist die Enttäuschung jetzt sehr gross. Das wird sich aber legen», meinte Beutler. «Aber jeder Spieler darf über das Erreichte stolz sein, ich jedenfalls bin sehr stolz auf meine Mannschaft», zieht Beutler eine positive Bilanz über eine tolle Brandis-Saison. Heute – oder eben in der ganzen Finalserie – war beispielsweise kein Unterschied in spielerischer Hinsicht zwischen Brandis und Dübendorf zu sehen. Beide Teams duellierten sich auf Augenhöhe. 

Spiel 4, Playoff-Final, MySports League:

Brandis – Dübendorf 3:4 n.V. (0:0, 2:3, 1:0)

Campus Perspektiven, Huttwil. 1231 Zuschauer. SR Graber; Meyer, Nater. Tore: 24. Theodoridis (Ausschluss Kreis!) 0:1. 26. Breiter (Falett, Bührer/Ausschluss Buri, Holzer, Piai) 0:2. 31. Tschanz (M. Meyer/Ausschluss Liechti) 1:2. 32. Messerli (Seematter) 2:2. 35. Beeler (Barts) 2:3. 42. P. Meyer (Holzer) 3:3. 80 (79:10). Beeler 3:4. Strafen: Brandis 11mal 2 Min.; Dübendorf 10mal 2 Min und 1mal 10 Min. (Falett). EHC Brandis: Witschi; Witschi; Mosimann, M. Schütz; Seematter, Tschanz; Schaad, Liechti; Oberli, M. Gasser; R. Schütz, Nägeli, Messerli; Hain, Buri, Gurtner; Blaser, Holzer, P. Meyer; Steiner, Schlapbach, M. Meyer.
Bemerkungen: Brandis ohne Lüthi (verletzt). Top-skorer: P. Meyer (Brandis) und Widmer (Dübendorf).

 

Spiel 3, Playoff-Final, MySports League:

Dübendorf – Brandis 4:2 (1:1, 1:1, 2:0)

Kunsteisbahn Im Chreis, Dübendorf. 1033 Zuschauer. SR Jordi; Burgy, Francey. Tore: 2. Hain (R. Schütz) 0:1.
12. Widmer (Roth) 1:1. 32. Blaser (P. Meyer, Buri/Ausschluss Barts) 1:2. 39. Breiter (Falett, Bührer/Aus-
schluss Gurtner) 2:2. 42. Kreis 3:2. 60. Bührer (Schumann, Hebeisen/ins leere Tor) 4:2. Strafen: Dübendorf 7mal 2 Min; Brandis 4mal 2 Min. und 1mal 5 Min. (Messerli). EHC Brandis: Gasser; Mosimann, M. Schütz; Seematter, Oberli; Schaad, Liechti; Tschanz, M. Gasser; Nägeli, R. Schütz, Messerli; Hain, Buri, Gurtner; Blaser, Holzer, P. Meyer; Steiner, Schlapbach, M. Meyer. Bemerkungen:
Brandis ohne Lüthi (verletzt). 59:14 bis 60:00 Brandis ohne Torhüter. Topskorer: Widmer (Dübendorf) und P. Meyer (Brandis).


29.03.2018 :: Pascal Müller
Meistgelesene Artikel
«Die Gegner verzweifeln fast daran»
SCL Tigers:   Verteidiger Federico Lardi sagt im Interview, weshalb ihn die Tabelle nicht interessiert,...
Nidle, Anke, Palme u Söi ufem Bode
Ört u Näme: Im letschte «Ört u Näme» hani vo de Ortsnäme mit «Bode»...
Eine runde Sache – trotz ­Diabetes
­Diabetes: Seit Anfang Jahr treffen sich in Langnau Menschen, um ihre Erfahrungen mit Diabetes auszutauschen....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr