Anmelden
Besuch aus dem hohen Norden
Wikartswil:

Seit 28 Jahren pflegt die Trachtengruppe
Wikartswil und Umgebung mit einem Gemischten Chor aus Ostfriesland Kontakt. Die Sänger waren zum fünften Mal zu Gast.



Der Gemischte Chor von Gross- und Kleinoldendorf, Ostfriesland, besuchte kürzlich die Trachtengruppe Wikartswil und Umgebung. Angefangen hat alles nach dem letzten Weltkrieg: Heinz David kam als kleiner Bub mit dem Roten Kreuz von Deutschland zur Erholung in die Schweiz. In Muri bei Bern fand er eine liebevolle Pflegefamilie. Auch als junger Mann zog es ihn immer wieder in die Schweiz. Mit seiner Frau Gunhild und den beiden Töchtern verbrachte er Ferien im Emmental oder am Thunersee. Als gesundheitliche Probleme die Reise verunmöglichten, meldeten die Davids die beiden Töchter bei «Ferien auf dem Bauernhof» an. Sie wurden zu Käthi und Hans Schneider in Wattenwil vermittelt. Aus diesem ersten Kontakt entstand eine Freundschaft.

Ein Lied, das berührte

1988 machte die Trachtengruppe mit Gunhild und Heinz David eine Wanderung von der Lauchernalp zur Fafleralp. Dabei wurde das Jodellied «Am Thunersee» von Adolf Stähli angestimmt. Die Gäste waren berührt, sie fragten, ob die Trachtengruppe nicht einmal in Ostfriesland singen und jodeln könnte. Gunhild David war mit der Dirigentin des Gemischten Chores von Gross- und Kleinoldendorf befreundet. Bald folgte eine offizielle Einladung und 1989 reiste eine Schar Trachtenleute in den hohen Norden. Seitdem war die Trachtengruppe fünf Mal im Norden und nun kamen die Sänger vom Gemischten Chor zum fünften Mal ins Emmental. 

Auf dem Programm stand ein Besuch in der Örgeliwerkstatt Reist im Wasen und ein Abend im Gastjpf Bären in Walkringen mit Singen und Tanzen. 



08.06.2017 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Kürzlich hatte ich mich mal wieder breitschlagen lassen, an einer Presse- reise teilzunehmen....
Die Samariterjugend ist zur Stelle, wenn Erste Hilfe nötig ist
Röthenbach: Jessica Bichsel und Tim Röthlisberger befassen sich in ihrer Freizeit mit dem Thema Erste...
Eigentlich nervt mich dieser Ausdruck «Fake News». Man sollte hierzulande eher wieder...
Ört, wo «Schlatt» heisse, fingt me im Gebiet vor «Wuche-Zytig»...
Als Gelegenheitsschreiberling setzt man sich gerne und vorzugsweise mit grossen, aber noch...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr