Anmelden
Beim FC Langenthal gewonnen
Beim FC Langenthal gewonnen Fussball, 3. Liga:

 

Zollbrück ­holte aus den letzten drei Partien bloss einen mickrigen ­Zähler. Wie es scheint, haben die Zollbrücker diese Mini-Krise nun hinter sich gelassen.


Der «FCZ» punktet erstmals seit dem 4. Spieltag wieder dreifach. 3:2 siegt die Elf von Cheftainer Vladislav Spunda in Langenthal. Ebenfalls im Oberaargau stand der FC aus Langnau im Einsatz. Den Emmentalern gelingt gegen den Leader Roggwil ein «Big Point». Der 27-jährige Kapitän Florian Peverelli köpft die Emmentaler in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 1:0-Auswärtserfolg.

Die Zuschauer auf dem Chilchacher-­Rasen in Koppigen sehen am Samstagabend ein fast höhepunktloses Duell. ­Sowohl die Hausherren wie auch die Oberburger Gäste können sich ­wenige klare Torchancen herausspielen. Zehn Zeigerumdrehungen nach der Halbzeitpause nimmt Koppigens Wyss sein Herz in beide Hände und trifft mittels Distanzschuss wunderschön. Es sollte der einzige Treffer bleiben.

 

6:0-Sieg in Allmendingen

Während sich der FC Heimberg und Biglen beim 3:3 die Punkte teilen, lässt es Oberdiessbach gegen Allmendingen richtig krachen. Sechs Mal bugsieren sie das Leder ins Allmendinger Netz und «hinten» feiert FCO-Schlussmann Yanik Gerber einen Shutout. Wurde auch Zeit, denkt sich der Trainer der 3.-Liga-­Equipe des FC Konolfingen, Dario Fahrni. Nach fünf Niederlagen en suite wird Reichenbach daheim 5:3 in die Schranken gewiesen.

Im Kellerduell zwischen Schüpfheim und Reiden (1:1) gibt es keinen Sieger.  Somit bleiben beide Teams punktgleich am Tabellenende. Ein anderes Kellerduell fällt hingegen deutlich aus. Breitenrain schlägt auf dem eigenen Kunstrasenfeld den FC Grosshöchstetten 3:0.

 

Mammutprogramm

Hinter den Frauen des FC Blau-Weiss Oberburg liegt ein echtes Mammutprogramm. Am Freitagabend standen sie auswärts beim SV Port im Einsatz und gewannen diskussionslos 4:0. Die Regenerationszeit bis zum nächsten Pflichtspiel war kurz, sehr kurz sogar. Nur gerade 38 Stunden und 45 Minuten dauerte diese, dann empfingen die Oberburgerinnen den FC Kirchberg. Umso beeindruckender die Tatsache, dass die von Andreas Aeschlimann trainierte Equipe auch dieses Match (4:1) siegreich gestalten konnte.

Auf fremdem Terrain feiern die Oberemmentalerinnen den vierten Saisonsieg. 5:1 gewinnen die «05er» beim FC Ostermundigen. Gar noch einen Sieg mehr auf dem Konto haben die Frauen von Grosshöchstetten-Schlosswil. Diese fertigen zuhause Hünibach 6:3 ab.

11.10.2018 :: afs.
Meistgelesene Artikel
«Manchmal trainieren die Piccolos dasselbe wie Ciaccio und Punnenovs»
SCL Tigers: Er ist einer, der im Hintergrund viel bewirkt, ohne dass die grosse Masse davon Notiz nimmt: Dusan...
Der geneigte Leser meiner Kolumnen weiss es ja sicher schon lange: ich mag die Sprache, ich mag das...
«Eines aber wissen wir: Alles trägt zum Besten derer bei, die Gott lieben; sie sind ja...
Punkt in Biel, Notizen in Helsinki
SCL Tigers: Die SCL Tigers sind ihrem Ruf als beste Auswärtsmannschaft der Liga auch nach der...
Im Frühling soll das «Metzgerhüsi» mit neuem Pächter eröffnet werden
Walkringen: Das «Metzgerhüsi» ist seit Dezember 2015 geschlossen. Der neue Eigentümer...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr