Anmelden
Befreiender Auswärtssieg
Unihockey NLB, Herren: Das Ziel Ligaerhalt befindet sich in Reichweite. Schüpbach liegt im Playout gegen UH Gordola mit 2:0 Siegen in Front. 
Ausgerechnet im vermeintlich wichtigsten Saisonspiel glückt den Schüpbachern der erste Auswärtserfolg. In Tenero (TI) gewinnen die Mannen von Coach Markus Meyer am Freitag das erste Playout-Spiel gegen Gordola mit 5:3. Zuvor errangen sie in elf Auswärtsspielen 2016/17 bloss einen Zähler. «In der Startphase hat uns Thomas Lüthi (Torhüter des UHT Schüpbach, Anm. d. Red.) einige Male das Leben gerettet», gibt Schüpbachs Kapitän Markus Mosimann nach dem Sieg zu Protokoll. Nebst dem starken Rückhalt im Tor, glänzte Philipp Rüegsegger in der Offensive. Der 25-jährige Flügel schoss zwei Tore und bereitete eines vor.

Entfesselter Start

Das Ende der Auswärtsmisere schien das UHTS zwei Tage später im Heimspiel richtiggehend zu beflügeln. Die Emmentaler dominierten den Startabschnitt nach allen Regeln der Kunst und führten zur ersten Drittelspause 7:0. Wenngleich die Tessiner mit Fortdauer stärker wurden, behielten die Gastgeber stets die Oberhand und feierten mit Abpfiff einen 12:5-Sieg. Um den Ligaerhalt ins Trockene zu bringen, benötigt Schüpbach morgen noch einmal eine ähnlich starke Leis­tung. Um 19.00 Uhr beginnt im Centro Sportivo Tenero die dritte Partie der Playout-Serie.

Gordola – Schüpbach 3:5 (0:2, 2:2, 1:1)
CST, Tenero. 380 Zuschauer. SR Britschgi/Gasser. Tore: 12. (11:14) Habegger (Rüegsegger/Ausschluss Vitali) 0:1. 12. (11:52) Schärer 0:2. 28. 1:2. 37. Rüegsegger (Steffen) 1:3. 38. (37:08) Müller (Wälchli) 1:4. 38. (37:41) 2:4. 59. Rüegsegger 2:5. 60. (59:17/Ausschluss Schenk) 3:5. Strafen: Gordola 4mal 2 Min.; Schüpbach 5mal 2 Min.

Schüpbach – Gordola 12:5 (7:0, 3:2, 2:3)
Ballsporthalle Oberemmental, Zollbrück. 215 Zuschauer. SR Preisig/Schaffter. Tore: 3. Rüegsegger (Ausschluss Schenk!) 1:0. 4. (03:21) Rüegsegger (Steffen) 2:0. 4. (03:55) Schenk (Habegger) 3:0. 10. Biedermann 4:0. 12. Steffen (Rüegsegger) 5:0. 18. Habegger (Rüegsegger/Ausschluss Pagnamenta) 6:0. 19. Dolder (Fankhauser) 7:0. 22. (Ausschluss Zürcher) 7:1. 24. Rüegsegger (Fankhauser) 8:1. 25. 8:2. 30. Ruch (Wälchli) 9:2. 40. (39:32) Biedermann 10:2. 41. (40:42) Schenk (Arm) 11:2. 46. 11:3. 53. 11:4. 54. Arm (Schenk) 12:4. 55. 12:5. Strafen: Schüpbach 2mal 2 Min.; Gordola 6mal 2 Min.
09.03.2017 :: A. Frühwirt
Meistgelesene Artikel
Er steht mit dem Rücken zum Spiel
SCL Tigers: Das Spiel vom kommenden Sonntag gegen Bern ist bereits seit Wochen ausverkauft. Zu den Derbys...
Wir haben über Themen berichtet, die uns selber beschäftigten
Konolfingen: Während fünf Jahren haben Arlette Zimmermann und Mira Reinhardt Jugendartikel für...
Untersuchungen von Sozialwissenschaftlern haben ergeben, dass der Mensch im Durchschnitt...
Stüüre hei viu ir Nachbargmein zaut
Woni im Latärnegrabe ha gforschet, isch mir ufgfaue, dass me im hingere Teu vom Heimisbach d...
Nachdem ich letzten Winter mehr lag als stand, weil sich jeder grippale Infekt in mich verliebt zu...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr