Anmelden
Beat Feuz fuhr in Bormio aufs Podest
Ski alpin:

Auch in der Weltcup-Abfahrt von Bormio fährt Beat Feuz in Bestform auf das Podest. Er wird hinter den zwei Italienern Dominik Paris und Christoph Innerhofer Dritter.

Die vereiste Piste Stelvio, welche die Abfahrer fast auf jedem Meter durchschüttelt, stellte diesmal besonders hohe Anforderungen. Beat Feuz hatte schon im Training gesagt, die Strecke sei so schwierig wie kaum eine andere. Nach dem Rennen war Feuz deshalb doppelt zufrieden. Einerseits durfte er sich über seinen ersten Podiumsplatz im Veltlin freuen und andererseits war der Schangnauer froh, die Aufgabe unfallfrei überstanden zu haben. 52 Hundertstel verlor Feuz auf den Sieger, 16 Hundertstel waren es auf Innerhofer.

Schon zwei Wochen zuvor, in Val Gardena, hatte es Feuz als Dritter ein erstes Mal aufs Podest gereicht. «Die für mich zwei schwierigsten Abfahrten habe ich nun hinter mir», hielt Feuz fest. Nun darf er zuversichtlich in die Zukunft schauen. Zum nächsten Rennen, der Lauberhorn-Abfahrt in Wengen, wird er nun als alleiniger Leader der Disziplinen-Wertung antreten können.

Die zeitgleichen Mauro Caviezel und Niels Hintermann klassierten sich als zweitbeste Fahrer ihrer Mannschaft auf Platz 13. Als Kampf bezeichnete der Bündner hinterher seinen Auftritt. Hintermann dagegen, der im Finale noch zulegen konnte, war guter Dinge. 14. war der Zürcher in Lake Louise und in Val Gardena, nun steigerte er seine Abfahrts-Bestmarke erneut. Noch bessere Stimmung herrschte bei den Italienern, die ihr Heimrennen zum grossen Triumph nutzten. 

04.01.2019 :: egs./opk.
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Anton Brüschweiler:   Schon bald müssen wir es wieder einreichen, das unbeliebteste Dokument aller Zeiten:...
Auszeit: Wir sitzen im Kreis auf dem Bambusboden, unter einem dicken Grasdach. Der Schamane beginnt ein...
Bei einem weiteren Bauernbetrieb wird es dunkel im Stall
Zäziwil: Am Morgen des 16. März melken die Hubachers zum letzten Mal ihre 30 Kühe. Dann werden...
E wichtige Ort  bi de Schafstäu
Ört u Näme: «Schafhuse» isch äue öppe dr bekanntischt Ort, wo vo dr Bezeichnig här...
Revanche mit Torspektakel gelungen
Unihockey, NLA, Damen: Während das erste Playoff-Spiel knapp für die Burgdorferinnen ausging, revanchierten sich...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr