Anmelden
Am Berufswahltag konnten Schüler einen Blick in die Arbeitswelt werfen
Am Berufswahltag konnten Schüler einen Blick in die Arbeitswelt werfen Aeschau:

Der Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach sowie der Gewerbeverein der Gemeinde
Signau luden am letzten Donnerstag die Achtklässler zu einem Berufswahltag ein.



Bei der Hirsbrunner Holzbau AG in Aeschau trefen am Morgen drei Schüler ein. «Der heutige Tag ist eine ganz gute Sache. So erhält man Einblick in den Alltag von verschiedenen Berufen», hält Nicolas Rüegsegger fest, der in Häleschwand die Schule besucht. – «Für mich ist fast klar, dass ich einen Beruf wählen möchte, bei dem ich mit Holz zu tun habe. Deshalb schnuppere ich hier in den Beruf des Zimmermanns», gibt der Röthenbacher Jan Bigler an. Iwan Hasler von der Schule Siehen freut sich: «Ich bin froh, dass ich nicht nur herumsitzen muss, sondern praktisch arbeiten kann.»

Vom Klotzbrett zum Küchenbrett

Nach der Vorstellung des Betriebes  lässt der Geschäftsleiter Markus Hirsbrunner die Achtklässler den Weg «vom Klotzbrett zum Küchenbrett» durchlaufen. Sobald das Brett schön gehobelt vor den Knaben liegt, gilt es, den Zimmermann-Bleistift richtig zu spitzen, so dass die Vorlage ganz exakt aufgezeichnet werden kann. Plötzlich ist auch noch rechnen gefragt: Was ist die Hälfte von 13,5 Zentimeter? Dem geübten Auge von Markus Hirsbrunner entgeht nichts, und so kann der Rechnungsfehler noch vor dem Anbringen des Lochs ausgebügelt werden. Eifrig schneiden die drei Knaben die Vorlage auf der Bandsäge aus. Auf der Schleifmaschine werden noch die letzten Unebenheiten korrigiert. Vergangenen Donnerstag ging es in 31 Betrieben in den Gemeinden Eggiwil, Röthenbach und Signau ähnlich zu und her. Vor längerer Zeit ist im Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach die Idee für die Durchführung eines Berufswahltages entstanden. «Unser Ziel ist es, den Achtklässlern, die sich bereits mit der Berufswahl auseinandergesetzt haben, freie Lehrstellen bekanntzumachen und mit ihnen Kontakte zu knüpfen», erläutert Markus Hirsbrunner, der auch Präsident des Gewerbevereins Eggiwil-Röthenbach ist. Aufgrund eines Gespräches mit den Verantwortlichen im Schulverband Sekundarschule Signau konnte zusätzlich der Gewerbeverein Signau ins Boot geholt werden. 

Anfragen für Schnupperlehren

52 Achtklässler haben das Angebot genutzt, um an diesem Tag in zwei verschiedenen Firmen die Arbeitswelt kennenzulernen. Für die Betriebe wird es zunehmend schwieriger, Lehrlinge zu finden. «Wir haben an diesem Tag tatsächlich Anfragen für Schnupperlehren erhalten», freut sich Markus Hirsbrunner. Deshalb ist er überzeugt, dass dieses Projekt in Zukunft wiederholt werden sollte. Er wird nun die Rückmeldungen aus den anderen Betrieben abwarten.

 


23.03.2017 :: Christine Mader
Meistgelesene Artikel
«Ein Kino auf dem Land war schon etwas Spezielles»
Signau: Nach 56 Jahren schliesst das Kino Roxy am 18. Oktober seine Türen. Wegen der stark gesunkenen...
Auszeit: Die Schnelligkeit des technischen Fortschritts (Roboter, Digitalisierung und anderes) raubt uns...
«Ich hatte die Motivation verloren»
SCL Tigers:   Nach einer harten Zeit hat Mikael Johansson den Spass am Eishockey wiedergefunden. Dass er...
Dank der Bauarbeiten wird sich das Hochmoor ausbreiten können
Wachseldorn: Die Bauarbeiten im Wachseldornmoos stehen kurz vor dem Abschluss. Das Hochmoor – eines der...
«In der NLA zu pfeifen wäre mein Traum»
Eishockey: Als Frau in einer Männerdomäne hat Fabienne Stucki überhaupt keine Pro­bleme. Die...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr