Anmelden
Alte Stämpfli-Halle macht Lidl Platz
Alte Stämpfli-Halle macht Lidl Platz Langnau:

Der ehemalige Werkhof der Stämpfli AG an der Burgdorfstrasse soll zurückgebaut werden. Ein entsprechendes Gesuch hat die Firma eingereicht. Auf dem Areal soll ein Lidl Einzug halten.


Bereits vor zwei Jahren hat die Stämpfli AG ihre Lagerräume sowie den Werkhof ins Zeughausareal gezügelt, vor vier Wochen auch die Büros. Das 7000 Quadratmeter messende Areal an der Burgdorfstrasse, auf welchem die alte Halle noch steht, hat sie an die Lidl Schweiz AG verkauft. «Im vorderen Teil will Lidl einen Laden mit einer Verkaufsfläche von rund 1000 Quadratmetern bauen», verrät Hannes Stämpfli, Inhaber der Stämpfli AG. Dahinter, im südlichen Teil, sei Gewerbe- und Wohnraum geplant. Erschlossen werden soll das Areal durch eine neue Zufahrts-strasse. Die meisten Parkplätze seien in einer unterirdischen Einstellhalle geplant, einige vor dem Laden. «Noch dieses Jahr möchte die Lidl Schweiz AG mit der Planung so weit fortgeschritten sein, dass sie ihre Pläne bei der Gemeinde einreichen kann», weiss Hannes Stämpfli. 

Die Gemeinde redet mit

Bevor Lidl bauen kann, soll das Areal planerisch von der Gewerbe- in eine Mischzone (Wohnen und Gewerbe)überführt und die Überbauungsordnung angepasst werden. Das Planwerk muss dann vom kantonalen Amt für Gemeinden und Raumordnung sowie vom Langnauer Gemeindeparlament genehmigt werden. Dieser Beschluss wird dem fakultativen Referendum unterliegen. 

Hannes Stämpfli hofft, dass das Bewilligungsverfahren im nächsten Jahr abgeschlossen werden kann. «Lidl möchte natürlich so schnell wie möglich bauen.»

Die alte Halle muss weichen

Damit auf dem Stämpfli-Areal Neues entstehen kann, muss die dort stehende Halle weichen. Sie wurde um 1840 als Weberei gebaut, immer wieder kamen Erweiterungsbauten dazu. Später diente sie als Werkhof und Lager der Baufirma Stämpfli AG. Seit deren Umzug vor zwei Jahren steht die Liegenschaft praktisch leer.  An einigen Stellen sei sie einsturzgefährdet, die Glasscheiben des Sägezahndachs würden jeweils die Schneelast kaum mehr ertragen, berichtet Hannes Stämpfli, dessen Firma im Auftrag von Lidl die Gewerbeliegenschaft abbrechen wird. Bis am 27. November läuft die Einsprachefrist zum Rückbauvorhaben. «Wenn alles nach Plan läuft, wollen wir noch in diesem Winter mit den Abbrucharbeiten beginnen», so der Firmenchef.

 

09.11.2017 :: Jakob Hofstetter
Meistgelesene Artikel
Der grosse Sieger am Seeländischen heisst Matthias Aeschbacher
Schwingen: Für Matthias Aeschbacher ist es der fünfte Kranzfestsieg. Der 26-jährige Emmentaler...
Die jüngste der Schwestern tanzt aus der Reihe und springt über Hürden
Leichtathletik:   Die 13-jährige Yogani Yogalingam aus Langnau führt derzeit die Schweizer...
Die GLB ist stetig gewachsen und hat auch Krisenzeiten überwunden
Emmental:   Die GLB kann dieses Jahr ihr fünfzigjähriges Bestehen feiern. Die Hilfe zur...
Kolumne: Im Radio läuft irgend so ein Song mit Banjo. «Steig in den Wagen, Baby, wir fahren weg,...
«Das grosse Ganze haben wir im Griff, jetzt kommts noch auf die Details an»
Turnen:   In gut einer Woche wird Langnau den Turnern und den Turnerinnen gehören. Das...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr