Anmelden
Aeschlimann – mehr als «nur» ein Ersatz
Aeschlimann – mehr als «nur» ein Ersatz SCL Tigers:

Die Qualität der Torhüter in der National League A ist überdurchschnittlich. Ein Beispiel dafür sind die SCL Tigers mit Damiano Ciaccio und Ivars Punnenovs, die eines der stärksten Goalieduos bilden. In den letzten Jahren ist aber auch das Niveau der Nummer-2-Torhüter kontinuierlich angestiegen. Zu diesen gehört Sandro Aeschlimann, der bei Leader Zug hinter Tobias Stephan mehr als «nur» ein Ersatz ist. Der 24-jährige Zäziwiler und ehemalige SCL Young Tigers-Novize wird abwechslungsweise beim EV Zug oder dessen NLB-Farmteam, der EVZ Academy, eingesetzt. Seine NLA-Zwischenbilanz in dieser Saison könnte nicht besser sein: Sechs Spiele, sechs Dreipunktesiege, eine Abwehrquote von 93,2 Prozent und ein Gegentordurchschnitt von 1,83. Dazu kommen in der Champions League zwei Siege und nur eine Niederlage nach Verlängerung. Sandro Aeschlimann ist einer der jungen Schweizer, die den Weg in die NLA über den unbequemen Umweg im Ausland gefunden haben. Schon mit 17 zog er für zwei Jahre nach St. Pölten (Ö) in die kanadische Eishockey-Academy Okanagan und absolvierte neben der Torhüter-Ausbildung auch die Matura. Danach bestand er mit Erfolg eine weitere Prüfung. Er stellte sich in Nordamerika während drei Saisons der Herausforderung, sich als Ausländer im Junioren- und Collegehockey einen Stammplatz zu erkämpfen. Sandro Aeschlimann wird auch in Zukunft nichts geschenkt bekommen. Auf Stammtorhüter Tobias Stephan (wechselt zu Lausanne) folgt für die nächsten fünf Jahre ein weiterer Goalie der Extraklasse, Leonardo Genoni. Zudem bilden Luca Hollenstein und Gianluca Zaetta (beide EVZ Academy) zusammen mit dem Langnauer Akira Schmid (Omaha) das Torhütertrio der U20-Nationalmannschaft an der WM in Vancouver (Ka).

28.12.2018 :: whz.
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Anton Brüschweiler:   Schon bald müssen wir es wieder einreichen, das unbeliebteste Dokument aller Zeiten:...
Auszeit: Wir sitzen im Kreis auf dem Bambusboden, unter einem dicken Grasdach. Der Schamane beginnt ein...
Bei einem weiteren Bauernbetrieb wird es dunkel im Stall
Zäziwil: Am Morgen des 16. März melken die Hubachers zum letzten Mal ihre 30 Kühe. Dann werden...
E wichtige Ort  bi de Schafstäu
Ört u Näme: «Schafhuse» isch äue öppe dr bekanntischt Ort, wo vo dr Bezeichnig här...
Revanche mit Torspektakel gelungen
Unihockey, NLA, Damen: Während das erste Playoff-Spiel knapp für die Burgdorferinnen ausging, revanchierten sich...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr