Anmelden
ÄmmeTeam gewinnt Coca-Cola-League
Fussball:

Es ist der mit Abstand grösste Erfolg der seit 17 Jahren bestehenden Gruppierung des FC Zollbrück, FC Hasle-Rüegsau und FC Blau-Weiss Oberburg. Am Ende stand dem ÄmmeTeam eine Portion Glück zur Seite. Mit Siegen gegen den FC Courroux aus dem Jura (4:1) und auswärts gegen Worb (2:1) hielt sich das ÄmmeTeam in der Spitzengruppe. YB-Stadt hätte sich im letzten Spiel gegen Thun eine Niederlage ohne eine Gelbe Karte leisten können, um Meister zu werden. Thun, das gegen das ÄmmeTeam 2:3 verloren hatte, führte in Bern aber schon nach acht Minuten 2:0 und siegte am Ende 3:0. Nach einer halben Stunde wurde der Trainer der Berner, ein ehemaliger YB-Profi und SFV-Instruktor (André Fimian), wegen Reklamierens auf die Tribüne geschickt. Diese Strafpunkte machten das ÄmmeTeam zum Meister. «Ist das ein Makel am Titel? Sicher nicht», meint Rolf Bichsel, seit zehn Jahren Trainer der ÄmmeTeam-U15. «Wir erfuhren schon am Samstagabend, dass der Trainer auf die Tribüne musste. Bitter war, dass wir den Titel nicht nach unserem letzten Sieg feiern konnten. Wir mussten bis am Mittwoch warten, bis wir offiziell dank der Strafpunkte auf Platz 1 vorrückten.» Der Titel in der Junior League berechtigte das ÄmmeTeam am letzten Juniwochenende in Luzern um den Schweizermeister-Titel zu spielen. Dort lief es den Emmentalern aber nicht nach Wunsch. Drei Niederlagen ergaben Platz 8 am Turnier der Meister. «Wir wurden in Luzern unter unserem Wert geschlagen», meinte Elias Hofer, der Captain des Spiels, «womöglich waren wir nach dem Gewinn der Coca-Cola League mit dem Erreichten schon zufrieden.» 

05.07.2018 :: egs.
Meistgelesene Artikel
kolumne - Monika Gfeller: Nun schreibe ich hier meine erste Kolumne. Nur, was soll ich schreiben? Beim meditativen Socken...
Mehr als nur ein Scharfschütze
SCL Tigers: Eero Elo hat einen Lauf, der Stürmer traf zuletzt in drei Partien nacheinander. Ob der Finne...
Pferdeschlitten im Wald: Um geschlagenes Holz aus dem unerschlossenen Wald zu transportieren, spannen Schangnauer...
Die Ortsnäme sy Schnee vo geschter
Ört u Näme: Früecher aube, da hets de no anger Wintere gä! Das ghört me geng wieder vo de eutere...
«So ein Fest wollen wir jetzt auch»
SCL Tigers: Die SCL Tigers kommen ihrem ganz grossen Ziel, der zweiten Playoff-Qualifikation der...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr