Anmelden
24 Stunden Geldabheben, aber keine Bankschalter mehr
24 Stunden Geldabheben, aber  keine Bankschalter mehr Schüpfheim:

Der 125-jährige Regionalsitz der Luzerner Kantonalbank wurde völlig neugestaltet und ein neues Konzept verwirklicht: Weg von der Transaktion hin zu der Beratung.

Letzten Herbst zog die 125-jährige Luzerner Kantonalbank (LUKB) – Geschäftsstelle Schüpfheim – ins Provisorium. Nun ist der Regionalsitz der Luzerner Kantonalbank im umgebauten Gebäude am alten Standort wieder geöffnet. Am «Tag der offenen Tür» durfte die Bevölkerung die «Bank der Zukunft» besichtigen. An den langen Tischen und Bänken hinter der Bank herrschte Partystimmung. Die Kinder vergnügten sich daneben in der Hüpfburg und erfreuten sich wie die Erwachsenen an Grillbratwürsten, Brot und Getränken. Und in der Schalterhalle konnte man den Wert von drei randvoll mit Münzen gefüllten Gläsern hinter Glas schätzen und allenfalls einen Preis gewinnen. 

Von der Transaktion zur Begegnung 

Wer im Provisorium noch Geld holen wollte, wurde an die neu eröffnete Geschäftsstelle verwiesen und suchte vor dem Haupteingang vergebens nach dem Bankomaten. Die beiden mit Video überwachten Geldautomaten stehen jetzt drinnen, im 24 Stunden zugänglichen Eingangsbereich. Einer kann vom Kunden gegen aussen mit einer Tür verschlossen werden. So ist man völlig ungestört beim Geld zählen, abheben oder einzahlen. Die umgebaute Schalterhalle ist hell und freundlich. Das modulare Raumkonzept lässt sie futuristisch aussehen, denn die Halle soll zukünftig auch für Fach- und KMU-Anlässe genutzt werden. 

Tresorraum nicht zugänglich

Das Bankpersonal führte die Gästeschar durch Schalterhalle, Beratungszimmer, Team-Büro und ins Untergeschoss mit den Kunden-WCs – vorbei am Tresorraum. «Für Besucherinnen und Besucher ist der unzugänglich», versicherte Kundenberater Pascal Jubert. «Während einer Übergangszeit empfangen wir unsere Kundinnen und Kunden am Empfangstisch, leiten sie zum Beratungstisch oder zum Beratungszimmer und unterstützen sie bei Problemen mit dem Bankomaten.» Durch die Digitalisierung mit rückläufigen Bartransaktionen wandelt sich die Kundenhalle vom Ort der Transaktion zum Ort der Beratung und Begegnung. Schalter gibt es keine mehr. An einem der Beratungstische kann aber immer noch Bargeld bezogen werden. 

Der Regionalsitz Schüpfheim ist die erste LUKB-Geschäftsstelle nach dem neuen Konzept. Weitere Filialen sollen nach demselben Modell umgebaut werden. 

05.07.2018 :: Bernadette Waser
Meistgelesene Artikel
Erwischt! Soeben habe ich wieder ein paar Bilder von unserem schönen Urlaubsstrand an diverse...
Thomas Lüthi kämpfte auch beim zehnten Lauf zur Motorrad-Weltmeisterschaft erfolgslos um...
Noch im Mutterleib wird ein Kind in der Schweiz bei einer Krankenkasse versichert. Ich kann mich...
E fröidige Ortsname u sini Gschicht
D «Wuche-Zytig» wird sit letscht Wuche o z Oberburg gläse – das fröit...
Der Blues hatte den Mühlehof fest im Griff
Trub: Für zwei Konzerte kehrte Bluesmusiker Philipp Fankhauser zurück an seinen Heimatort Trub....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr