Anmelden
Archiv
Die grosse Liebe zum Emmental
Die grosse Liebe zum Emmental Rüegsauschachen:  Derzeit werden in der Bilderbörse Gallery Bilder von Friedrich Zürcher ausgestellt. Zahlreiche Werke
des Rüegsauers sind im Emmental entstanden.

Die Bilderbörse Gallery macht zahlreiche Werke aus dem Nachlass des Emmentaler Künstlers Friedrich Zürcher einem breiten Publikum zugänglich. Friedrich Zürcher hat sich zeitlebens an der Schönheit orientiert, an der Schönheit der Natur primär, aber insbesondere an der Vielfältigkeit und Buntheit der Hügel im Emmental. Etwas lustvoll Leichtes durchzieht sein ganzes Schaffen sowohl in zeichnerischer als auch in malerischer Hinsicht. Als Sohn von Pfarrer Zürcher besuchte er die Schulen in Rüegsau und Rüegsauschachen. Anschliessend an eine Banklehre bildete er sich an den Kunstgewerbeschulen in Bern und Basel aus. Seine Lehrer und Vorbilder waren Werner Gfeller, Simon Fuhrer, Willy Meister und vor allem die französischen Meister des Impressionismus. Mehrere Reisen führten ihn nach Italien, in die Bretagne und die Provence.

 

Die persönliche Handschrift
Friedrich Zürcher offenbart in seinen Werken seine persönliche Handschrift. Er war nicht einfach ein Motivjäger; er fand ganz eigenartige Blickwinkel und gab diese vor allem in stimmungsvollen Landschaften wieder. Stark geprägt von seinen Lehrmeistern wusste er aber auch fruchtige Stilleben sehr wirkungsvoll in Szene zu setzen, wobei auch etwa ein Ofenrohr oder Gebrauchsgegenstände des täglichen Bedarfs eingesetzt wurden. Eine auffallend grosse Anzahl Lieblingsmotive des Künstlers sind Bäume, Hecken, Wälder und Buschwerk, die er mit viel Stimmung und Licht auf Leinwand zu zaubern wusste.

Ausstellung «Friedrich Zürcher – Die grosse Liebe zum Emmental», bis 22. Dezember, Donnerstag und Freitag 14 bis 17 Uhr; Samstag 10 bis 12 Uhr, 13 bis 16 Uhr; Sonntag 14 bis 17 Uhr. Bilderbörse Gallery, Alpenstras-
se 8-10, Rüegsauschachen.
14.11.2013 :: egs.
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr